07 Mai 2013

[Rezension] Adena Halpern - Die zehn bestn Tage meines Lebens


Titel: Die zehn besten Tage meines Lebens
Autor: Adena Halpern
Verlag: Heyne
Seiten: 335
Preis: 7,95€
ISBN: 978-3-453-40563-9

Wo ich es her hab: TauschMuh

Bewertung: 3 Schildkröten




Klapptext:

"Ich in heute gestorben, zu meiner großen Verblüffung. Ich hatte mich allen Ernstes für unsterblich gehalten. Aber ich schätze, das geht allen so."

Noch keine dreißig Jahre als, wird Alex mit ihrem Pocket Beagle in LA überfahren. Überraschend findet sie sich im Siebten Himmel wieder. Dort gehören begehbare Schuhschränke genauso zum Alltag wie das bewegende Wiedersehen mit ihren verstorbenen Großeltern. Doch Schutzengel Deborah funkt dazwischen. Mit einem Aufsatz über die zehn besten Tage ihres Lebens muss Alex erst beweisen, dass sie den Siebten Himmel verdient und ihr Leben nicht nur der sinnlosen Jagd nach dem neusten Designerfummel zugebracht hat. Aber trifft nicht genau das zu?

Meine Meinung


Eigentlich sagt der Klapptext schon genug über den Inhalt aus, so dass ich mir jetzt eine grobe Zusammenfassung spare. Das Buch wurde aus der Perspektive von Alex geschrieben, einemsehr verwöhnten Einzelkind. Selbst ihr Vater schien an ihr zu verzweifeln und hatte scheinbar bereits die Hoffnung aufgegeben dass aus ihr noch mal etwas werden könnte.
Eigentlich fand ich das Buch wirklich sehr mittelmäßig. Zwischendurch habe ich gelacht, an anderen Stellen ging mir die Protagonistin Alex ziemlich auf die Nerven. Möchte hier ja nichts gegen Einzelkinder sagen, aber sie erfüllt wohl so ziemlich alle Klischees die man aus der Wunderkiste hätte angeln können. 

Der Himmel allgemein wird für mein empfinden sehr... keine Ahnung... ich habe mir vorher noch nie
so wirklich Gedanken zum Himmel gemacht, aber diese Darstellung entspricht irgendwie nicht meiner. Alex landet ja zu Beginn des Buches erst mal im Siebten Himmel. Der Höchsten Ebene. Diese Ebene ist vor allem für jene Leute die ein besonders vorbildliches Leben geführt oder gar ein sehr hartes Leben hatten, weil sie vielleicht sehr arm waren oder viel Leid erdulden mussten. Alex jedoch ist früh gestorben und hat eine einige Entscheidungen getroffen die man nun hinterfragt. Sie hat einfach an einigen Stellen nicht sehr viel aus ihrem Leben gemacht und soll eine Art Aufnahmeprüfung bestehen, ob sich für sie vielleicht für den Vierte oder Fünfte Himmel besser eignet.
Das ganze wird sehr vermaterialisiert. Hat sie im Siebten Himmel ein eigens Haus und Klamotten aus der aktuellen Kollektion. Gibts im Vierten Himmel nur ein Appartment mit Portier und einen Gemeinschaftspool und Klamotten aus dem Vorjahr.
Diese Himmelsdarstellung finde ich persönlich nicht sehr schön!

Was ich auf der anderen Seite sehr schön fand war, dass Alex als eine Art Geist ihre Eltern besuchen konnte um ihnen, auch wie sie Alex nicht sehen konnten, wissen lassen konnte, dass es ihr gut geht. Das empfand ich sehr schön und erfüllt einen beim Lesen irgendwie mit Hoffnung.

Ganz zum Schluss hat mich das Buch sogar zum nachdenken angeregt. Alex hat nicht so sehr viel aus ihrem Leben gemacht. Hat in den Tag hinein gelebt und hatte auch eigentlich keinen Plan davon, was sie aus ihrem Leben machen sollte. Doch ihr am nach Abschluss ihres Aufsatzes selbst die Erkenntnis, dass sie es wohl nicht zugelassen hätte dass sie ihr eigenes Leben vergeudet.

Die letzten Zeilen

"So ist es also im Himmel."
Ich lege lächelnd meine Hand in seine. "Ja Dad", sagte ich. "So ist es im Himmel."

Abschließende Bewertung

Umgehauen hat mich das Buch nicht. Eigentlich waren gerade die letzten Seiten dafür ausschlaggebend, dass ich es doch noch als lesenswert erachten würde. Wer gerne Frauenromane liest den wird das Buch mit Sicherheit begeistern. Es ist nicht sehr anspruchsvoll und enthält auch wirklich eine ganze Menge unsinniges Geschwaffel der Protagonistin. Dennoch hat das Buch einen schönen Runden Abschluss. Von mir gibt es daher 3 Schildkröten.


Kommentare:

  1. Gut, für mich ist das Buch sehr wahrscheinlich nichts. :D Aber gut zu wissen, wenn ich deine Rezi nicht gelesen hätte, dann hätt ichs sicherlich gekauft. :)

    Liebst, Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo^^

    Schöne Rezi!! :)

    Für mich ist das Buch wahrscheinlich nichts vom Genre her und deine Meinung ist ja auch durchschnittlich...aber die Idee klingt wirklich spannend :)

    Und ich mag dein Bewertungssystem total gerne *-* Schildkröten sind sooo süß :)

    LG, Fina

    P.S. "Arkadien erwacht" habe ich heute beendet und bin schon sehr gespannt auf den Folgeband. Eine Rezi gibt es auf jeden Fall, folgt in den nächsten Tagen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe :)

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge