16 Juli 2013

[Rezension] Gerd Ruebenstrunk - Assassino


Titel: Assassino
Autor: Gerd Ruebenstrunk
Verlag: bloomoon
Seiten: 380
Preis: 16,99€
ISBN: 978-3-7607-8681-0
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

 Bewertung: 4 Schildkröten

Klapptext


Die wenigen Lampen in der dunklen Gasse spendeten nur ein spärliches Licht. Einen Augenblick lang hoffte Kati, die Männer würden weitergehen.
Doch sie blieben genau vor ihr stehen.

Katis Augen flogen hektisch die Treppe auf und ab.
Vielleicht konnte sie die Stufen hinauflaufen?
"Versuch es erst gar nicht. Du kommst uns nicht davon."
Eine Hand schoss nach vorn und drückte sie gegen die Wand.

In dem Augenblick tauchte der Junge auf.


Zum Autor


Gegen alle annahmen handelt es sich bei  Gerd Ruebenstrunk  um einen Autor aus Deutschland, genauer gesagt dem Ruhrgebiet. Ehrlich gesagt weiß ich noch immer nicht so recht, wie ich seinen Namen auszusprechen habe, aber das tut dem Buch ja keinen Abbruch. Seit frühster Kindheit selbst begeistertet Leser, studierte er Lehramt, Psycologie und Pädagogik. So vielseitig wie sich sein Studium anhört, schaut auch seine Karriereleiter aus. Heute lebt er als freier Werbetexter und PR-Autor in Duisburg und ist unserem Ruhrpott also treu geblieben.

Das Cover und mein erster Eindruck

Ich weiß nicht, ob es anderen ähnlich geht, aber das halbe Gesicht auf dem Cover hat schon etwas magisch einfangendes. Eine orientalisch ausschauende Skyline am unteren Rand des Covers und ein sehr hübscher Schriftzug lassen eine Welt von Tausend und eine Nacht erhoffen. Ich fand selbst das Buch ohne Einband, so ganz in schwarz gehalten und schlicht mit dem goldenen sehr schön gestaltet. Das sehr schön gestaltete Cover war einer der Gründe, warum ich mich bei Blogg dein Buch auf dieses Buch beworben hatte. 

Zum Inhalt

An dieser Stelle finde ich ein Zitat aus dem Buch, von einer der letzten Seiten sehr treffend und zusammenfassend:
"Wo war sie hier nur hineingeraten? Ewig lebende Königinnen und Assassinen, magische Artefakte, handfeste Killer und jetzt noch eine geheime Truppe von Kämpfern für das Gute. Wie sollte ein vernünftiger Mensch das alles zusammenbringen?"
- Assassino Seite 353
 Die 17-jährige Kati ist mit dem Archäologen Chris, im Auftrag ihres Vaters, in Dubrovnik, einer Stadt in Kroatien, untwegs. Gemeinsam sind sie auf der Suche nach einer magischen Fibelscheibe. Doch außer ihnen sind auch andere Leute hinter der Fibel her.
In einer Seitengasse wird Kati dann überfallen. Doch Ilyas kommt ihr zur Hilfe. Seltsamerweise kann sich Ilyas aber an nichts erinnern, was vor diesem Überfall geschehen ist. Ganz so, als wäre er wiedergeboren. Nach einem weiteren Überfall in Kroatien, geht die Reise von Kati, Chris, Ilyas und Seamus, einem Herren den die in Dubrovnik kennengelernt haben, weiter nach Istanbul. 

Die Charaktere

Da es sich bei   Assassino  um ein Jugendbuch handelt, darf man bei den Charakteren nicht mit zu viel tiefgang rechnen. Chris, ein absoluter Überflieger, scheint schon längere Zeit in Kati verknallt zu sein. Daher passt es ihm auch so überhaupt nicht, dass Kati sich direkt nach Ilyas Auftreten für diesen interessiert.
Im laufe des Buches lässt uns der Erzähler sowohl in die Gedankenwelt von Kati, als auch in die von Chris und Ilyas eintauchen und einzelne Gedankengänge mitverfolgen.

Neben Kati und den beiden Herren spielen ebenfalls ihr Vater und seine Vergangenheit, sowie Seamus und etliche seiner Bekannte in Istanbul, sowie die Studentin Paola eine wichtige Rolle. Paola arbeitet in Istanbul im Museum und weiß sehr viel über die Assassinen, ihrem Spezialgebiet.
Mit den unterschiedlichen Standorten im Buch Dubrovnik und Istanbul wurden unterschiedliche Personengruppen für die Hauptcharaktere interessant. Dabei war aber kein eingebrachter Charakter in irgendeiner Weise überflüssig. 

Meine Meinung

Sehr reizvoll an diesem Buch fand ich die Verstrickung von Abenteuerroman und Fantasywelt in einem Realitätsnahen Umfeld. Als ehemalige Archäologiestudentin erschien mir das meiste im Buch sehr real und glaubwürdig, wobei Fantasyelemente sehr gut mit alten Geschichten und Legenden verknüpft wurde! Assassinen lebten in früherer Zeit in den Gebieten von Persien und Syrien.

Die Kapitel waren kurz gehalten und machten das Buch sehr dynamisch. Die Spannung konnte dahingehend trotzdem fast durchgehend aufrecht erhalten werden. Und auch der sehr gute Schreibstils des Autors sorgte dafür, dass sich das Buch sehr zügig lesen ließ.

Was mir gut gefiel war, dass die angedeutete Liebesgeschichte im Buch nur eine Nebenhandlung und nicht den Haupthandlungsstrang des Buches einnahm. Dadurch blieb es sehr viel spannender. Außerdem war diese "Liebe" in meinen Augen auch viel zu spontan und unausgereift, als dass ich sie als real hätte wahrnehmen können. Dafür erschienen mir die Charaktere doch zu pubertär, was aber durchaus der Alterszielgruppe des Buches entspricht!

Was mir letztlich nicht so gut gefallen hat war die Auflösung allen Dramas. Leider kann ich darauf nicht sehr viel näher eingehen, ohne interessierten Lesener zu viel vorweg zu nehmen. Aber das Ende eines jeden Buches ist ohnehin immer Geschmackssache. Mir war es zu durchwuselt.
Der Epilog hingegen war doch irgendwie sehr nett. Offenbar ist eine Fortsetzung geplant? Er lässt das vollkommene Ende jedenfalls ein wenig offen!

Abschließendes Fazit


Durchgehend habe ich mir sehr gut unterhalten gefühlt. Es war spannend und die Charaktere hatten alle irgendetwas sympathisches an sich. Fantasyelemente wurden sehr gut in die echte Welt und mit den Mythen und Legenden früherer Zeit verknüpft. Von mir gibt es daher 4 von 5 Schildkröten.


Recht Herzlichen Dank für das Rezensions-Exemplar an:
wo man das Buch hier bestellen kann.
Vielen Dank auch  für die Autogrammkarte des Autors und den kurzen Gruß.
Das warten auf das Buch hat sich gelohnt!

Außerdem natürlich vielen Dank an

Kommentare:

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge