17 Oktober 2013

Meine Erste Buchmesse - Frankfurt 2013


Ein wenig habe ich es jetzt doch aufgeschoben, aber dann ist er jetzt doch endlich da: Mein Bericht über meine erste Fahrt zu einer Buchmesse. Am Anfang hatte ich ja noch geglaubt ich würde für euch ganz, ganz, ganz, ganz viele Fotos machen, aber als ich dann erstmal da war, war für Fotos eigentlich fast keine Zeit.
Mein langer Tag begann um 3:50 Uhr. Nachdem ich ohnehin erst nach Mitternacht zum Einschlafen gekommen war... Für Müdigkeit blieb allerdings überhaupt keine Zeit. Es ging diekt unter die Dusche und um kurz vor Fünf sind wir von Zuhause (Dortmund) los. Abfahrt des Busses war um 6:30 Uhr in Münster am Hauptbahnhof. )Für alle Geografie-Muffel unter euch, das war eigentlich erst mal eine sehr idiotische Idee, denn von Münster aus ging es dann ja nachher auf der gleichen Strecke zurück Richtung Frankfurt...) Die ganze Fahrt war jedenfalls von meiner Ausbildungs-Filiale aus organisiert worden. Ab 6.30 war ich in Bus 3 die zusätzliche Busbegleitung. Im nächsten Jahr werde ich das dann wohl vielleicht auch alleine organisieren müssen, dieses Jahr durfte ich mir das ganze erst mal noch ruhig anschauen. Ganze Vier! Busse á 50 Personen sind von Münster aus gestartet. Eine ganze Bus-Kolonne also. Ankunft in Frankfur war kurz nach zehn Uhr. Um 18 Uhr wollte der Bus wieder zurück nach Münster fahren. Es blieben also fast genau 8 ganze Stunden für mein erstes Buchmessen-Abenteuer.


Gestartet sind wir in Halle 3, wo sich die vielen Jugend- und Kinderbuch- Verlage niedergelassen hatten. Außer einem kurzen Abstecher in Halle 4 sind wir auch so gut wie die gesamte Zeit in Halle 3 unterwegs gewesen. Viele Stände haben wir mehrfach besucht und es gab schließlich auch auf mehreren Ebenen etwas zu entdecken. Beim BELTZ Verlag kamen wir gerade rechtzeitig um einer Vorlese-Runde vom Grüffelo beiwohnen zu können. Sonderlich viel verstanden habe ich allerdings nicht, denn es war sowohl auf Platt- als auch auf Schweizerdeutsch. Trotzdem fand ich es irgendwie lustig. Vorallem weil ich den Grüffelo natürlich noch aus meiner Grundschul-Zeit kannte. Geht euch das auch so? Ich war ja etwas erstaunt darüber, dass zum Beispiel meine Mutter mit dem Grüffelo überhaupt nichts anfangen konnte.



Wie ich das so mitbekommen habe, gehörte ich wohl zu der Sorte, die sich keinen großen Plan gemacht hatten, was sie wann und wo sehen wollten. Während der Busfahrt hatte ich mir wohl ein paar Standorte von Verlagen aufgeschrieben, die ich ganz gerne aufsuchen wollte, aber den Veranstaltungskalender habe ich ganz unbeachtet gelassen. Im nachhinein habe ich mich darüber etwas geärgert, da ich Kai Meyer hätte sehen können... Naja. vielleicht beim nächsten Mal. Dafür bin ich dann ein paar anderen Prominenten Gestalten begegnet. Beim Fischer Verlag war eine ganz, ganz lange Schlange für Leute die ein Exemplar von "Die Liebe deines Lebens" ergattern wollten, den die Autorin war zur Signierstunde anwesend. Das Buch möchte ich auf jeden Fall auch noch sehr gern lesen, aber die Schlange mit eventueller Wartezeit von mehreren Stunden war mir dann doch zu lange. Ein Foto konnte ich allerdings trotzdem schießen.



Von Halle 4 hatte ich mir einiges mehr erhofft. Im Azubi-Bistro herrschte tote Hose. Und außer dem DuMont Verlag bin ich (wenn ich mich richtig erinnere) an keinem Stand mehr vorbei gelaufen, den ich richtig gut fand (andernfalls wäre mir das aber auch doch noch in Erinnerung geblieben, oder?) In Halle 4 war es jedenfalls unendlich stickig und heiß. Die Decke war auch hier nich so hoch wie in Halle 3 und ich glaube viel länger als eine Stunde haben wir es dort überhaupt nicht ausgehalten. Halle 3 war doch irgendwie interessanter. Überhaupt gab es so viel zu sehen, vor lauter Adrenalin und Aufregung haben wir Essen & Trinken beinahe fast vergessen. Ich glaube um ein Uhr hatte ich an diesem Tag das erste Mal was zwischen den Zähnen. Das Hungergefühl wurde gerade zu von Eindrücken verdrängt.
Was ich auch noch ganz toll fand. Am Carlsen-Stand bin ich dann Katja von Katjas Lesewolke über den Weg gelaufen. Wir hatten uns ja mehr oder weniger verabredet und konnten uns dann kurz ein wenig austauschen. Nachdem man sich dann das erste Mal gesehen hatte, erkannte man sich dann auch in der Menge noch das eine oder andere Mal wieder.

Irgendwann gegen Fünf Uhr wurden uns dann aber auch die Arme lahm und lang. Ich habe ja ziemlich viel Material eingesammelt. Und so trudelten wir dann langsam zum Bus zurück. Kurz vor der Abfahrt fehlte dann lediglich unsere Busbegleiterin, die stieg dann tatsächlich fast als letztes ein. Auf der Rückfahrt konnte ich dann auch schon etwas in meiner Ausbeute stöbern und ein paar Seiten lesen bis ich dann um 23 Uhr wieder in meinem Bettchen lag. Wirklich ein sehr langer Tag.



Meine Ausbeute ist riesig. Gewogen habe ich sie nicht, aber sie ist schwer. Bücher waren es ganze 4 Stück. Wobei zwei davon schon auf meiner Wunschliste gestanden haben. Eine genauere Vorstellung der Bücher folgt dann aber noch mal die Tage in einem seperaten Beitrag! Mitgenommen habe ich eine Vielzahl von Leseproben und Verlagsvorschauen, und außerdem eine Menge an Eindrücken und Erfahrungen. Für das nächste Jahr plane ich zusätzlich zu meiner Fahrt mit der Filiale als Busbegleitung auch noch eine Fahrt an ein oder zwei Fachtagen mit einen Azubi-Kollegen. Außerdem werde ich mir dann wohl auch ein bisschen was an Programm zusammen stecken. Es hätte vielleicht doch die eine oder andere Sache gegeben die ich mir gerne noch etwas genauer und in Ruhe angesehen hätte. Zudem habe ich mich ja wirklich sehr darüber geärgert Kai Meyer und seine Signierstunde verpasst zu haben.


Alle zurück gebliebende: Aufgepasst! 

Für alle die, die nicht die Chance hatten sich auf der Frankfurter Buchmesse umzuschauen gibt es ein kleines Trost-Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es ein vom Autor signiertes Exemplar von Thomas Brezinas "Liz Kiss - Mauerblümchen duften besser" aus dem Schneider Verlag, sowie ein paar andere Kleinigkeiten die ich auf der Buchmesse zusammen gesammelt habe. Interesse? Wenn ihr selbst nicht auf der Buchmesse ward, dann beantwortet die nachfolgende Frage: Wen konnte ich beim Fischer Verlag ablichten, aber leider wegen der zu langen Schlange nicht kennen lernen?
Teilnahmeschluss ist Sonntag der 20. Oktober um 18 Uhr.

Anschließend wird im Laufe des Abends der oder die Gewinner/in ermittelt.
Viel Glück. 

Teilnahmebedingungen:
  • Ihr schreibt einen Kommentar unter den Beitrag
  • Ihr ward selbst nicht auf der Buchmesse
  • Ihr beantwortet die Gewinnspielfrage richtig
  • Ihr wohnt in Deutschland
  • Ihr seid 18 Jahre alt oder habt die Einverständniserklärung eurer Eltern
  • Ich übernehme keine Haftung wenn das Paket auf dem Weg zu euch verloren geht

    Eure Daten werden natürlich NUR für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht!





 

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe, ich war Sonntag leider nicht mehr auf der Messe, da ich nach 3 Tagen einfach total platt war! Ich hoffe du hattest total viel Spaß (anstrengend ist es immer) und vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den ausführlichen Bericht - ich konnte leider bisher noch nie zur Buchmesse, aber es klingt faszinierend ! :)

    AntwortenLöschen
  3. Petra:
    Ich würde auch so gerne mal zur Buchmesse - aber das schaffe ich sicher erst wenn ich in Rente bin. So nutze ich meine leider viel zu knappe Freizeit eben einfach zum Lesen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Chrissi,

    ward ihr am Sonntag da? Hab ich das irgendwie überlesen?
    Ich war ja dieses Jahr auch ganz spontan da, habe mich aber ein bisschen vorbereitet. Auf der Buchmesse Seite konnte man sich seinen persönlichen Veranstaltungskalender zusammenstellen und genau das habe ich gemacht. So konnte ich zumindest schonmal die für mich interessantesten Lesungen un Signierstunden rausfinden. Ein bisschen Vorbereitung ist also schon ganz gut =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Chrissi!

    Ich war dieses Jahr leider nicht auf der Buchmesse, da ich ziemlich krank wurde und während der Messerwoche mit Fieber im Bett liegen mußte. Schade, denn ich hatte mich schon so gefreut. Darum würde ich gerne bei Deiner Verlosung mitmachen und hoffe, dass ich das schöne Überraschungspäckchen gewinne :-)

    Lieber Gruß von Deiner "stillen" Leserin

    KleinerVampir

    AntwortenLöschen
  6. Einen schönen sehr ausführlichen Bericht hast du da geschrieben. Ich wüsste ja die Antwort, aber ich darf nicht mitmachen. Aber ich habe ja selbst auch genug Bücher und Sammeleien von der Messe mitgenommen.

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich war noch nie auf einer Buchmesse, es würde mich aber schon mal sehr reizen dort rumzustöbern.Die Familie geht aber vor, da kann man sich nicht mal für paar Tage einfach so aus dem Staub machen. Vielleicht klappt es ja irgendwann einmal.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  8. Die Schlange bei Cecelia Ahern war wohl zwischenzeitlich wirklich mörderisch. Ich bin erst kurz vor Schluss gekommen (und war froh, dass mich der nette Verlags-Mann überhaupt noch hat anstehen lassen und ich ein Buch von ihr dabei hatte, die neuen waren ausverkauft) und musste dann "nur" noch knapp eine halbe Stunde anstehen. Vielleicht sind wir sogar aneinander vorbeigelaufen :D

    Deine Ausbeute kann sich aber wirklich sehen lassen :)
    Liebe Grüße, Kermit

    AntwortenLöschen
  9. Ich war leider auch nicht auf der Buchmesse, da ich das gesamte Wochenende arbeiten musste. :( Wäre so gerne dagewesen und hätte Sebastian Fitzek getroffen :(

    AntwortenLöschen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge