06 November 2013

[Rezension] Holly-Jane Rahlens - Stella Menzel und der goldene Faden

Titel:

Autor:
Verlag:
Seiten:
Preis:
ISBN:

Stella Menzel und
der goldene Faden

  Holly-Jane Rahlens

Rowohlt Rotfuchs
155
16,99€
9783499216619
 5 Schildkröten 

Klapptext


Stella liebt ihre Decke aus blauem Seidensatin, die sie von ihrer Urgroßmutter gerbt hat - eine Decke, übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus - denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzerinnen einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht einer jüdischen Familie nach New York und einem Neuanfang in Berlin. Dieses Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss. Und während der Stoff sich im Laufe der Zeit verwandelt und immer kleiner wird, wird auch Stella schließlich ein Teil seiner Geschichte.
Das neue Buch der Jugendliteraturpreisträgerin über Mütter und Töchter, über unsere Wurzeln - und über den goldenen Faden, der alles miteinander verbindet.

Autorin & Illustrator


Anfangs hatte ich (auch auf Grund des Namens) geglaubt Holly-Jane Rahlens hätte mit "Stella Menzel" einen Teil ihrer Familiengeschichte aufgeschrieben. Tatsächlich ist die Amerikanerin allerdings bloß nach ihrem Studium von New York nach Berlin (den beiden Hauptstandorten im Buch). 2003 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet lebt die Dame heute mit ihrer Familie in Berlin.

An dieser Stelle möchte ich außerdem kurz auf den Illustrator Reinhard Michl hinweisen, der dieses Buch zu etwas ganz besonderem gemacht hat!

Ein Buch über Generationen


Ganz faszinierend wird (1919 begonnen) in diesem sehr schön gemachten Kinderbuch die Familiengeschichte der jüdischen Familie Menzel bis in die Gegenwart beschrieben. Dabei werden sowohl historische Ereignisse angerissen und Kindgerecht erklärt. Das Motiv des "roten Fadens" in diesem Fall ein goldener Faden bekommt hier noch mal eine ganz besondere Bedeutung, denn hier zieht sich der Faden tatsächlich durch das komplette Buch und wird sowohl alle paar Seiten wieder aufgegriffen, als auch tatsächlich durch Illustrationen dargestellt. Auf wirklich jeder Seite zieht sich der Faden zur nächsten Seite weiter. Auf der ersten Seite haben wir ihn noch aufgerollt, bis er ganz am Ende eine neue Verwendung findet.
Zu Beginn der Geschichte haben wir noch einen schweren Vorhang, der sich im Laufe der Zeit immer mehr verwandelt und seine eigene Geschichte erlebt. Die Veränderungen werden in sehr Märchen- gar Strophenhaften Rhythmen immer wieder wiederholt.

Fazit

Die Geschichte ist sehr kindgerecht gehalten und kann bereits von Erstlesern (vor)gelesen werden. Die Kapitel sind klar strukturiert und haben immer einen ähnlichen Ablauf, wobei man Stella beim älter werden beobachten kann. Mich persönlich konnten die Illustrationen in diesem Buch völlig begeistern. Daher gibt es von mir die Bestnote: 5 Schildkröten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge