08 Februar 2013

AVZ: Kapitel 18 ist da



Oh was hat Astoria sich denn da geleistet? Seit ein paar Minuten könnt ihr euch darüber hier selbst ein Bild machen. Denn Kapitel 18 ist jetzt da. Wie bereits Anfang der Woche angekündigt dreht es sich dieses Mal um zwei kleine Stücke Pergament, die die Welt unserer Lieblinge zum Einsturz bringen könnte. Und natürlich glauben mal wieder alle, dass Draco und Hermine... Dabei gibts das doch überhaupt nicht. Zumindest nicht hier. Lasst euch trotzdem enführen in die Trümmer von Hogwarts und nach Malfoy Manor, wo Wut und unglaublich tiefe Gefühlsausbrüche vorprogrammiert sind.
Im Gegensatz zu sonst kann ich euch heute leider keinen passenden Song zum Kapitel präsentieren. Denn aus irgendeinem Grund konnte ich noch nichts passendes finden. Also haltet eure Ohren offen, und lasst mich wissen, wenn euch vielleicht etwas für dieses Kapitel einfällt.

07 Februar 2013

Verlosung zum Welttag des Buches

Blog den Welttag des Buches

Verlosung am 23.04.2013


Vor ein paar Tagen startete die Bloggerin GeschichtenAgentin eine Aktion zum Welttag des Buches. 

Plan: Wir verschenken Bücher.

Am 23. April 2013 ist Welttag des Buches. Auch ich möchte an dieser Aktion teilnehmen und werde an diesem Tag ein Buch hier im Blog verlosen.


Derzeit weißt ich noch nicht was für ein Buches es sein wird. Ich nehme also gerne Vorschläge entgegen. Und zwar bis ca. Anfang März. Sehr gerne würde ich natürlich ein Buch verlosen, dass ich selbst schon gelesen habe, um es auch guten Gewissens verlosen zu können (Es wird natürlich ein neues Exemplar gekauft. Keiner bekommt hier meinen zugestaubten Kram)
Ihr könnt euch hier einen Überblick über mein Bücherregal verschaffen und dort ein wenig herum stöbern.
Also her mit euren Ideen. Ansonsten muss ich nachher blind ein Exemplar wählen.

05 Februar 2013

Vorschau: AVZ Kapitel 18


Vor wenigen Minuten wurde es fertiggestellt. Kapitel 18. Über einen Monat musstet ihr jetzt darauf warten. Heute darf ich es euch ganz feierlich präsentieren. Moment. Nein. Es bedarf noch ein paar Rechtschreibprüfungen, aber am Freitagabend, 08.02.2013, hat dann euer warten ein Ende.
Ihr dürft gespannt sein auf zwei kleine Stücke Pergament die mit einem Mal die ganze Welt auf den Kopf stellen. Nehmt das wörtlich! Wie schon zum Ende des letzten Kapitels angedeutet haben die Zerstörer von Hogwarts eine Nachricht überbracht. Ihr dürft gespannt sein. Zudem bekommt Hermine dann auch endlich den Brief von Lucius Malfoy in die Finger. Verlasst euch darauf, dass einem mehrfach das Herz stehen bleibt. Zudem erfreut euch am ersten (und hoffentlich auch letzten) glorreichen Auftritt von Miss Astoria Greengrass.

Noch nicht genug? Gut ich lasse mich zu einem kurzen Auszug aus dem ersten Teil des Kapitels überreden.

Auszug aus "Aus Vergangener Zeit" 
Kapitel 18 - Zwei Briefe

Harry hatte nichts anderes gekannt. Hogwarts war sein Lebensanker aus der tristen Welt der Dursleys heraus gewesen. Was mochte ihm gerade durch den Kopf gehen? War er sauer? Traurig? Draco hatte ihr kurz vorm Zusammensetzen an den runden Tisch gesagt, dass in Harry wohl eben ein Rachegefühl aufgekeimt war. Er war wohl sehr entschlossen gewesen.

"Harry", sagte Hermine leise, kam auf ihn zu und legte eine Hand auf seiner Schulter ab. Strahlend blau war der Himmel. Und die Sonne schien auf sie und die Trümmer hinab. Kein Wölkchen war zu erkennen. Nach den etlichen Monaten des nass-kalten Schmuddelwetters legte sich der erste Glanz des Frühlings auf sie nieder. Hell leuchtend war er einst von den Zinnen der Türme von Hogwarts reflektiert worden. Doch hier unten lag nur ein einziger Trümmerhaufen von kalt werdender Asche.

"Harry, ist alles okay bei dir?" Er nickte langsam. "Was tust du dann hier? Warum setzt du dich nicht zu uns? Wir könnten gemeinsam darüber reden."
"Ich denke nach", verkündete er langsam. Sie schieg und betrachtete ihn. Sein Blick war starr nach vorne gerichtet, schien keinen bestimmten Punkt zu fixieren. Offenbar war er wirklich sehr tief in Gedanken.
"Würdest du mich an deinen Gedanken teilhaben lassen?", fragte sie vorsichtig. Sie hielt noch immer den Brief in der Hand und folgte nun seinem Blick. Der Blick auf den See war noch der gleiche wie sonst. Er lag ruhig am Fuße des zerstörten Schlosses und schien das einzige zu sein, was noch von der ihrer Schulzeit übrig geblieben war. Hermine vermutete, dass der Anblick Harry beruhigte.  Wenn man alles andere hier ausblendete und nur den See sah, so würde man sich vielleicht innerlich in eine Welt retten können in der noch alles in Ordnung war.

"Nun ich wäre zunächst mal gerne an deinen interessiert", flüsterte Harry leise zurück. So? Er wollte ihre Meinung hören? Etwas Bestimmtes?
"Oder nein, warte", korrigierte er sich dann. "Lese es mir vor!"
Sie rümpfte die Nase und schaute ihn an. Er hatte es doch selbst gelesen. Warum sollte sie es ihm vorlesen?
"Es ist etwas anderes wenn man es vorgelesen bekommt. Die Worte bekommen mehr Leben und ein jeder der es vorliest wird seinem Lesen eine andere Interpretation beifügen.", sagte Harry, als hätter er ihre Gedanken lesen können.
Hm. Das klang nicht nach Harry. Das klang viel mehr nach einem Satz der von ihr selbst hätte stammen können. Vielleicht hatte er recht? Sie besah sich das Stück Pergament und räusperte sich.



04 Februar 2013

[Leserunde] C. S. Lewis - Die Chroniken von Narnia


Titel: Das Wunder von Narnia
Autor: C. S. Lewis
Verlag: Ueberreuter
Seiten: 167 
Preis: 12,95€
ISBN: 978-3800052646

So weit ich das beurteilen kann, ist meine Ausgabe so nicht mehr erhältlich. Die obrigen Angaben beziehen sich deshalb auf die aktuell erhältliche Ausgabe und nicht auf meine.


1. Teil der Chroniken von Narnia



Heute fiel der Startschuss. Bereits im vergangenen Dezember kam mir die Idee für ein langandauerndes Leseprojekt für 2013. Und da ich den Schubkasten bereits seit einigen Jahren Zuhause stehen habe bietet sich dies natürlich auch an. Bereits vor einigen Jahren habe ich die ersten zwei Bände gelesen. An sehr vieles kann ich mich nicht mehr erinnern. Bloß daran wie die Straßenlaterne nach Narnia kam ;)

Der Zeitplan für Band eins ist der folgende:
04.02.2013 – Kapitel 1: Die falsche Tür
05.02.2013 – Kapitel 2: Digory und sein Onkel
06.02.2013 – Kapitel 3: Der Wald zwischen den Welten
07.02.2013 – Kapitel 4: Die Glocke und das Hämmerchen
08.02.2013 – Kapitel 5: Das Unaussprechliche Wort

11.02.2013 – Kapitel 6: Onkel Andrew hat Probleme
12.02.2013 – Kapitel 7: Was an der Haustür geschah
13.02.2013 – Kapitel 8: Die Schlacht am Laternenpfahl
14.02.2013 – Kapitel 9: Die Gründung Narnias
15.02.2013 – Kapitel 10: Der erste Witz und anders mehr

18.02.2013 – Kapitel 11: Digory und Onkel Andrew geht es schlecht
19.02.2013 – Kapitel 12: Goldapfel erlebt ein Abenteuer
20.02.2013 – Kapitel 13: Eine unerwartete Begegnung
21.02.2013 – Kapitel 14: Ein Baum wird gepflanzt
22.02.2013 – Kapitel 15: Das Ende dieser Geschichte und der Beginn aller anderen


Mein erster Eindruck (Kapitel 1)

Ich finde gleich im aller ersten Satz wird deutlich, dass das Wunder von Narnia erst nachträglich geschrieben wurde. Mag es Chronologisch vor die Ereignisse von Der König von Narnia fallen, so leitet der erste Absatz ja schon ziemlich direkt ein, dass es sich hierbei um eine Vorgeschichte handelt. Ansonsten könnte Lewis nicht einfach drauf los legen zu sagen, dass im Wunder von Narnia darum geht zu erklären wie das mit dem Reisen funktioniert. Ansonsten hätte er an dieser Stelle ja erst einmal erklären müssen, was Narnia eigentlich ist.


Und ich schließe mich einem Mitleser gleich zu Beginn an. Diese Erzählweise erinnert auch mich an einen Geschichtenerzähler, der sich im Lehnstuhl zurück lehnt.
Die erste Begegnung von Digory und Polly finde ich ja unheimlich niedlich. Und ich kann Digory voll und ganz verstehen. Ich stelle mir London im späten 19. Jh. Auch als einen sehr schmuddeligen Ort vor. Da wären mir sein Pony und ein Bach im Garten auch sehr viel lieber. Beide haben einfach eine unglaublich schöne, kindliche Fantasie (Falschmünzer, vielleicht auch ein Pirat…). So etwas haben ja viele Kinder heute leider gar nicht mehr. Und ich stelle es mir eigentlich sehr angenehm vor in einem so alten Haus spielen zu können. Man entdeckt eigentlich immer was und hat auch gleich eine Geschichte dazu parat.

Der lange Gang unter den alten Häusern erinnert mich irgendwie an eine Geschichte von den Famos Five von Enid Blyton. Ich glaube es handelt sich dabei direkt um Bd. 2 „Auf neuen Abenteuern.“ Da gibt’s auch so einen Verbindungsgang zwischen zwei alten Häusern. Scheint wohl irgendwie was gewesen zu sein, dass ich GB öfter zu finden ist?

Die Beschreibung des Dachbodens hat für mich etwas von einem sehr gemütlichen Raum oder Arbeitszimmers. So wie ich gern eins hätte wenn ich mal alt und buckelig bin :D 
Tja und dann gings ja ganz schnell. Als kleines Kind hätte mich mein Opa auch mit jeden Firlefanz locken können. Ich nehme mal an unsere kleine Polly ist auf dem besten Weg nach Narnia. Und Digory wird seine kleine Freundin ja wohl hoffentlich sehr bald hinterher reisen und sie nicht alleine lassen.

Der Onkel macht also Experimente? Das heißt aber nicht dass er selbst in Narnia war oder es mehr oder weniger erschaffen hat, oder?


Ich hab jetzt schon eine Menge Fragen und kann mich auch nur noch grob an die Ereignisse von Band eins erinnern. Es ist ja auch schon ein paar Jahre her, dass ich es gelesen habe. War allerdings ein netter Einstieg. Da freut man sich schon auf morgen.


03 Februar 2013

[Rezension] Kai Meyer - Arkadien erwacht



  REZENSION


Titel: Arkadien erwacht
Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen
Seiten: 445
Preis: Hardcover: 19,90€ / Taschenbuch: 8,95€
ISBN: 978-3551311474
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen


1. Teil der Arkadien Trilogie



Inhalt:

Die Einsamkeit Siziliens birgt düstere Mythen und Legenden. Raubtiere jagen menschliche Beute in den Hügeln. Raubtiere, die sich hinter der Maske verfeindeter Mafia-Clans verbergen.
Als eine Tragödie Rosa aus New York nach Italien führt, ahnt sie nicht, dass sie viel mehr ist als nur ein Mädchen auf der Flucht. Bis sie Alessandro begegnet. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie. Nach den Gesetzen der Mafia müsste er ihr Todfeind sein – doch dann stoßen sie gemeinsam auf das uralte Geheimnis ihrer Familien...
[QUELLE: Amazon]

Meine Meinung:

Mit diesem Buch habe ich in der letzten Woche einen kompletten Volltreffer gelandet. Ich hatte bereits ein wenig was darüber gelesen und es stand definitiv sehr weit oben auf meiner Buchkauf-Wunschliste. Als ich dann letzte Woche Mittwoch eine Stunde zu früh zur Uni fuhr (unbeabsichtigt natürlich), nahm ich mir die Zeit heraus und schlenderte durch die Buchhandlung. Als ich dann auch noch die Taschenbuchausgabe in meine Finger bekam, war es um mich geschehen und mit noch einem weiteren Buch und ein paar Euro leichter verließ ich schließlich den Laden nach einer knappten Dreiviertelstunde stöbern wieder.

Bevor ich mit den Arkadien begann lag noch ein anderes Buch vor mir, von dem ich sehr viel mehr erwartete und leider etwas enttäuscht wurde. An die Arkadien ging ich völlig erwartungslos heran und war bereits nach zwei ganzen Seiten völlig verzaubert. Auch wenn es mit einem scheinbar belanglosem Flug von New York nach Rom losging. Es dauert sehr lange bis mir das Buch die Dinge verrät die ich eigentlich schon von Anfang an wissen möchte. Jene Dinge über die der Klapptext schon Auskunft gibt. Vielleicht trieb mich auch gerade diese Neugierde dazu das Buch innerhalb von zwei Tagen zu lesen. Wenn ich bereits am ersten Tag genug Zeit gehabt hätte, hätte ich es vermutlich auch gar nicht mehr aus der Hand gelegt. 

Mir gefielen die Charaktere sehr gut. Kein völliges Schwarz und Weiß und immer kamen sie dann doch noch mit einer kleinen Überraschung um die Ecke. Ich muss aber dazu sagen, dass dies mir an keiner Stelle in keiner Weise unrealistisch erschien. Es passte einfach jedes Mal ins Gesamtpacket hinein.

Letzte Anmerkung meinerseits zum Klapptext:

„Romeo und Julia trifft auf Twilight und Der Pate“

Zu Beginn des Buches fragte ich mich, was hier am Buch so Twilightartig sein soll. Nun wo ich es Zzu Ende gelesen habe kann ich nur eins sagen: Das hier ist bei weitem Besser als Twilight. Und ich finde den Vergleich absolut unangebracht.

Von mir bekommt der erste Band der Trilogie nur aus einem einzigen Grund nur 4 1/2 Sterne: Ich möchte dem zweiten Band noch die Chance geben sich zu steigern. Es war auch jeden Fall ein gelungener Auftakt.


SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge