28 Oktober 2013

Buchmesse & Co - Neuzugänge im Oktober


Foto-Shooting im Wohnzimmer. Auf dem Weg die Treppe nach unten, mit dem Riesen Stapel unter dem Arm habe ich nur gehofft: Hoffentlich hast du keines vergessen. Im Oktober waren wirklich eine ganze Menge Neuzugänge dabei. Nicht jeder Kauf war geplant. Aber insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Ausbeute. Ein paar Bücher standen schon länger auf meiner Wunschliste. Und was das angeht bin ich auch sehr, sehr überrascht, was davon ich bisher alles schon gelesen habe. Das ist immer wieder ein interessantes Phänomen.

Errungenschaften auf der Frankfurter Buchmesse


Eigentlich war es nicht geplant so viel auf der Buchmesse mitgehen zu lassen. Allerdings habe ich das eine Buch tatsächlich geschenkt bekommen und die anderen gab es teilweise zu Buchmessen- oder Azubi-Rabatten, da konnte ich gar nicht Nein sagen. Ihr werdet mir ja auch mit Sicherheit zustimmen, dass ich mit gerade Mal vier Büchern mit Sicherheit nicht zu den Messen-Vielkäufern gehört habe und meine Auswahl eigentlich eine sehr gut gewesen sein dürfte. Bis jetzt konnte ich mich jedenfalls nicht beschweren. Denn es ist eine sehr bunte Mischung und war im Gegensatz zu den vielen anderen Sachen, die ich auf der Messe eingesammelt habe bestimmt nicht der schwerste Teil. Wie ihr in meinem Messebericht lesen konntet habe ich ja auch einiges an Verlags-Vorschauen eingepackt. Eindeutig sehr viel schwerer als vier Bücher. Natürlich habe ich auch noch mit einer ganzen Menge anderer Bücher geliebäugelt, aber man kann halt wirklich nicht alles kaufen was man sieht. Gerade bei Büchern muss man ja doch irgendwie Abstriche machen, damit der SuB nicht völlig explodiert. Wo wir gerade von SuB sprechen... ich müsste meinen mal wieder auf Vordermann bringen.

Alles im Überblick


Insgesamt hat sich mein Regal um ganze 12 Bücher erweitert. Für meine Verhältnisse eine ganze Menge. Sonst kaufe ich ja wirklich nicht SO viel. 
Von Oben nach Unten:

Pascal Mercier - Nachtzug nach Lissabon
Kjetil Johnsen - Das Village 01 - Das Böse vergisst nie
Thomas C. Brezina - Liz Kiss
Melissa Darnell - Herzblut 01 - Gegen alle Regeln
Kiera Cass - Selection
Jussi Adler Olsen - Das Alphabet Haus
Mariusz Czubaj - 21:37
Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr
Maggie Stiefvater - Wen der Rabe ruft
Roland Jungbluth - Remember
Jeremy Scahill - Schmutzige Kriege
Das Reclam Buch der Deutschen Literatur

Bereits gelesen


Ja doch! Wir wollen hier ja nicht die ganze Zeit bloß von SuB-Aufbau reden, gell? Drei der Neulinge habe ich bereits gelesen und ich kann getrost sagen, dass ich sie alle mit der Höchstbewertung von 5 Schildkröten bewerten mag. Ganz unterschiedlich und alle in sich faszinierend und toll darf ich wohl sagen dass mich "remember" "Wen der Rabe ruft" und "Ein ganzes halbes Jahr" alle drei völlig aus den Socken gehauen haben. Am Ende war es jedes Mal Schade, dass es schon vorbei war. Mit "Wen der Rabe ruft" werde ich meiner Begeisterung wohl noch mal ganz neue Maßstäbe verpassen indem ich sage: Seit Harry Potter gab es für mich keine andere Buchreihe, bei der ich so gespannt auf den nächsten Teil warten werde. Und das will bei mir schon etwas heißen!
 
 
Habt ihr von diesen tollen Büchern etwas zu lesen? Ich bin ja schon sehr gespannt auf Das Alphabet Haus. Das wird mein erster Jussi Adler Olsen. Auf der anderen Seite habe ich jetzt auch auf Selection schon so lange gewartet... Ich weiß fast gar nicht so ich Anfangen soll. Und es liegen noch so viele tolle andere Bücher auf meinem Sub. Es wird ja immer schwieriger! Ich plane bis mindestens Weihnachten kein Buch mehr zu kaufen und hoffe, dass mir eine Leseliste, wie ich sie beim Projekt15 aufgestellt hatte beim Lesen helfen wird. Irgendwelche Vorschläge, was ich auf jeden Fall als nächstes lesen sollte?

27 Oktober 2013

1. Lesenacht in der Federecke



Guten Abend und Herzlich Willkommen zur ersten Lesenacht in der Federecke!

Ein bisschen aufgeregt bin ich ja doch schon. Habt ihr alles bereit? Bei mir geht es in wenigem Augenblicken los. Bin eben erst von meinem Wochenende nachhause zurückgekehrt, deswegen ist es hier noch etwas ungemütlich. Aber das wird sich gleich ändern. Für Verpflegung habe ich auf dem Rückweg gesorgt: Pizza!! Ich hoffe ihr habt es auch gemütlich? Ich koche mir jetzt noch eine Kanne Tee und dann geht es auch gleich schon los. Nur Geduld.

Das erste Update von mir gibt hier um 22 Uhr. Zwischendurch gibt es aber bei Twitter unter #Federnacht Gerne könnt ihr euch dort mit einlinken und mich ebenfalls auf dem laufenden halten, was ihr gerade lest oder tut.

Ich hoffe ihr habt alle mindestens zwei Bücher bei euch und habt ein bisschen Spaß an meinen Leseaufgaben im Laufe des Abends. Für Feedbak bin ich auch jederzeit offen.

20:30 Uhr


1) Was habt ihr euch für heute Abend für Ziele gesetzt?

2) Wer oder Was begleitet euch?

3) Entweder... oder...?  Loslegen oder Weiterquasseln?

Ich für meinen Teil habe mein erstes Ziel direkt verfehlt und eben mit meiner Pizza gekleckert... Naja man sollte sich ja auch nicht zu viel vornehmen. Ansonsten starte ich mit drei angefangenen Büchern und möchte davon auf jeden Fall zwei! (Ein ganzes halbes Jahr & Selection) beenden. Wenn ich danach noch Lust haben warten auf mich Die Stadt der träumenden Bücher & Herzblut 01. Je nach dem auf was ich dann noch so Lust habe. Notfalls liegen oben in meinem Zimmer noch ein paar Krimis (Ja ich lese heute im Wohnzimmer. Ist heute so schön ruhig hier).
 
Für Proviant und ausreichend Flüssigkeit ist gesorgt. Zunächst mal wartet jetzt eine schöne Kanne Tee auf mich und der Wasserkocher steht für Nachschub in den Startlöchern. 
 
Auf mich wartet jetzt noch ein Stück Pizza und dann starte ich mit "Ein ganzes halbes Jahr"
 
Wir lesen uns später!

 

22 Uhr Update

Naa? Habt ihr schon viel geschafft? Der Einstieg fiel mir ja richtig schwer. Ständig gab es was anderes spannendes, was mich ablenkte, aber jetzt bin ich mitten drin. Ihr auch?
 
1) Habt ihr Musik an? Nein? Dann ganz Spontan: Fällt euch ein Song ein, der zu eurer aktuellen Situation im Buch passt?

2) Entweder... oder...? Tee oder Warme Milch? Was darfs denn sein?

3) Leseaufgabe: Habt ich euch eines eurer anderen Bücher für heute Nacht schon mal angeschaut? Nein? Höchste Zeit! Lest als ersten Gang den Prolog oder das erste Kapitel um wenigstens mal hinein zu schnuppern!
Musik habe ich heute Abend nicht an. Irgendwie genieße ich die Ruhe hier im Haus. Sind ja fast alle ausgeflogen. Ich habe aber den Soundtrack vom Film "Cloud Atlas" noch hier liegen. Diese tolle Musik passt beim Lesen eigentlich immer.
 Dazu gibt's hier warmen Tee. Habe mir ja eine ganze Kanne gekocht... und warme Milch ist sowieso nicht so meins.
Ich lese jetzt noch mein aktuelles Kapitel in "Ein ganzes halbes Jahr" zuende und schnuppere dann in "Herzblut" hinein. In allen anderen Büchern habe ich den Anfang ja schon gelesen ;)
 
Ich freue mich aufs weitere Lesen. Das nächste Update erfolgt um 23.45... pünktlich zur Geisterstunde.

 

23:45 Uhr Update

 
Naaa? Wer ist noch wach?
Ich bin auf jeden Fall noch voll und ganz dabei. Mein Ziel vom Beginn des Abends werde ich allerdings nicht mehr erreichen. In "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich noch etwas mehr als 100 Seiten vor mir und zusätzlich dazu werde ich wohl kein ganzes weiteres Buch schaffen. Ich denke, sobald ich das Buch beendet habe, werde ich dann nachher auch das Licht ausmachen...
1) Wir stehen kurz vor der Geisterstunde... Habt ihr schon Pläne für Halloween?

2) Entweder...oder...? Was sagt euch denn an Halloween mehr zu: Ein Gruselfilm oder ein Gruselbuch?

3) Leseaufgabe: Habt ihr gerade ein Gruselbuch parat? Nein? Auch egal! Was lest ihr denn gerade so? Interessant genug? Oder wollt ihr noch mal das Buch wechseln?
 An Halloween gehe ich dieses Jahr ins Kino. Spätvorstellung versteht sich. Ein Gruselfilm wird es allerdings nicht. Wir schauen uns Prisoners an. Bin schon sehr gespannt auf den Film.
Die Halloween-Lesenacht im BuecherTreff.de fällt daher dieses Jahr für mich aus.
Da ich von "Ein ganzes halbes Jahr" so gefesselt bin, werde ich es wohl heute Nacht nicht mehr aus der Hand legen, bis ich es beendet habe!

Das nächste Mal lesen wir uns um 1 Uhr!

0:45 Update


Es ist vorbei... Vor ein paar Minuten habe ich "Ein ganzes halbes Jahr" beendet. Und gefühlsmäßig habe ich gerade gar keine Lust noch ein paar Seiten in "Selection" zu lesen. Dafür war das Buch viel zu schön.
Daher endet die Lesenacht jetzt für mich auch genau an dieser Stelle. Natürlich könnt ihr gerne noch weiterlesen und ich freue mich auch sehr gerne darüber auch noch morgen früh von euch zu lesen.
Ich hoffe ihr hattet einen so schönen Abend wie ich ihn hatte und findet gleich alle sicher in eure Bettchen.

20 Oktober 2013

[EINLADUNG] 1. Lesenacht in der Federecke


Meine Lieben, es ist soweit.

Durchdacht, geplant und schon so oft vorgehabt: In der Federecke gibt es die Tage die erste Lesenacht. Deswegen möchte ich euch zum gemeinsamen Lesen am 27. Oktober ab 20:30 einladen. Einige werden jetzt sagen: Hm...von Sonntag auf Montag? Ich für meinen Teil habe am Montag frei und möchte sowohl Sonntagabend, als auch am Montag lesen und am Blog arbeiten, wer sich also am Sonntagabend mir anschließen mag kann das gerne tun.

Alles was ich bei Twitter über die Lesenacht zu berichten habe wird über #Federnacht laufen. Ihr könnt auch also gerne auch dort einklinken und mitlesen. Gerne könnt ihr das aber auch ohne Facebook/Twitter usw. tun. Eine kurze Meldung unter dem Lesenachtbeitrag dass ich mit euch rechnen kann genügt völlig. Und es muss ja auch niemand den gesamten Abend mitlesen. Aktuell peile ich 1 Uhr nachts als Ende der Lesenacht an. Sollte ich allerdings gerade in einem Buch hängen, dass unheimlich spannend ist, oder die Mitleserschaft auch noch nicht müde ist, dann geht es natürlich weiter. 


Ich habe mir für die Lesenacht ein paar kleine Sachen überlegt. Zum einen wird es zu bei jedem Lesenacht Update eine "Entweder...oder...?" Frage geben. Zum anderen würde ich ein wenig Aktivität rein bringen. Deswegen wäre es toll, wenn sich jeder Mitleser mindestens 2 Bücher für Sonntagabend parat legt. Ihr könnt natürlich gerne nur eines der Bücher lesen oder so, aber wer Spaß daran hat auch mal ein wenig quer- oder durcheinander zu lesen ist Herzlich dazu eingeladen meinen Leseaufgaben zu folgen.


Also: Wer lust hat kann sich natürlich auch jetzt schon melden zum Mitlesen. Alles weitere gibts dann Sonntagabend. Ich freue mich (:

Gewinnspiel zur Frankfurter Buchmesse - Die Auslosung


Vielen Dank für eure Lieben Kommentare. Es war für mich ein ganz toller Tag in Frankfurt und wie ich es nun auch schon bei einigen anderen lesen konnte, war ich damit nicht die einzige. Nachdem ich es heute etwas ruhiger habe angehen lassen habe ich die Auslosung für das Gewinnspiel auf heute Abend angesetzt. Freue mich auch sehr darüber, dass hier zur Abwechslung auch mal wieder etwas pünktlich stattfinden kann. Das war in letzter Zeit ja leider nicht immer der Fall.

Ein wenig gewundert habe ich mich aber eben dann doch. Von eigentlich sehr zahlreichen Einsendungen konnte ich für die Verlosung leider nur 4 Stück zählen. Waren die Teilnahmebedingungen so schwer zu verstehen? Naja, kurzer Hand habe ich dann umgeplant und alle vier Namen auf einen Zettel geschrieben, meine jüngere Schwester zur Glücksfee ernannt und sie einen Zettel ziehen lassen.

Meine Herzlichen Glückwünsche gehen an:
Kleiner Vampir

Bis Freitag (25.10) um 18 Uhr würde ich dich um eine kurze Bestättigung bitten, damit sich das Päckchen zu dir auf den Weg machen kann.


Allen anderen wünsche ich beim nächsten Mal viel Glück (Was übrigens sehr bald sein dürfte! Haltet die Augen offen!)
Beste Grüße
Chrissi


17 Oktober 2013

Meine Erste Buchmesse - Frankfurt 2013


Ein wenig habe ich es jetzt doch aufgeschoben, aber dann ist er jetzt doch endlich da: Mein Bericht über meine erste Fahrt zu einer Buchmesse. Am Anfang hatte ich ja noch geglaubt ich würde für euch ganz, ganz, ganz, ganz viele Fotos machen, aber als ich dann erstmal da war, war für Fotos eigentlich fast keine Zeit.
Mein langer Tag begann um 3:50 Uhr. Nachdem ich ohnehin erst nach Mitternacht zum Einschlafen gekommen war... Für Müdigkeit blieb allerdings überhaupt keine Zeit. Es ging diekt unter die Dusche und um kurz vor Fünf sind wir von Zuhause (Dortmund) los. Abfahrt des Busses war um 6:30 Uhr in Münster am Hauptbahnhof. )Für alle Geografie-Muffel unter euch, das war eigentlich erst mal eine sehr idiotische Idee, denn von Münster aus ging es dann ja nachher auf der gleichen Strecke zurück Richtung Frankfurt...) Die ganze Fahrt war jedenfalls von meiner Ausbildungs-Filiale aus organisiert worden. Ab 6.30 war ich in Bus 3 die zusätzliche Busbegleitung. Im nächsten Jahr werde ich das dann wohl vielleicht auch alleine organisieren müssen, dieses Jahr durfte ich mir das ganze erst mal noch ruhig anschauen. Ganze Vier! Busse á 50 Personen sind von Münster aus gestartet. Eine ganze Bus-Kolonne also. Ankunft in Frankfur war kurz nach zehn Uhr. Um 18 Uhr wollte der Bus wieder zurück nach Münster fahren. Es blieben also fast genau 8 ganze Stunden für mein erstes Buchmessen-Abenteuer.


Gestartet sind wir in Halle 3, wo sich die vielen Jugend- und Kinderbuch- Verlage niedergelassen hatten. Außer einem kurzen Abstecher in Halle 4 sind wir auch so gut wie die gesamte Zeit in Halle 3 unterwegs gewesen. Viele Stände haben wir mehrfach besucht und es gab schließlich auch auf mehreren Ebenen etwas zu entdecken. Beim BELTZ Verlag kamen wir gerade rechtzeitig um einer Vorlese-Runde vom Grüffelo beiwohnen zu können. Sonderlich viel verstanden habe ich allerdings nicht, denn es war sowohl auf Platt- als auch auf Schweizerdeutsch. Trotzdem fand ich es irgendwie lustig. Vorallem weil ich den Grüffelo natürlich noch aus meiner Grundschul-Zeit kannte. Geht euch das auch so? Ich war ja etwas erstaunt darüber, dass zum Beispiel meine Mutter mit dem Grüffelo überhaupt nichts anfangen konnte.



Wie ich das so mitbekommen habe, gehörte ich wohl zu der Sorte, die sich keinen großen Plan gemacht hatten, was sie wann und wo sehen wollten. Während der Busfahrt hatte ich mir wohl ein paar Standorte von Verlagen aufgeschrieben, die ich ganz gerne aufsuchen wollte, aber den Veranstaltungskalender habe ich ganz unbeachtet gelassen. Im nachhinein habe ich mich darüber etwas geärgert, da ich Kai Meyer hätte sehen können... Naja. vielleicht beim nächsten Mal. Dafür bin ich dann ein paar anderen Prominenten Gestalten begegnet. Beim Fischer Verlag war eine ganz, ganz lange Schlange für Leute die ein Exemplar von "Die Liebe deines Lebens" ergattern wollten, den die Autorin war zur Signierstunde anwesend. Das Buch möchte ich auf jeden Fall auch noch sehr gern lesen, aber die Schlange mit eventueller Wartezeit von mehreren Stunden war mir dann doch zu lange. Ein Foto konnte ich allerdings trotzdem schießen.



Von Halle 4 hatte ich mir einiges mehr erhofft. Im Azubi-Bistro herrschte tote Hose. Und außer dem DuMont Verlag bin ich (wenn ich mich richtig erinnere) an keinem Stand mehr vorbei gelaufen, den ich richtig gut fand (andernfalls wäre mir das aber auch doch noch in Erinnerung geblieben, oder?) In Halle 4 war es jedenfalls unendlich stickig und heiß. Die Decke war auch hier nich so hoch wie in Halle 3 und ich glaube viel länger als eine Stunde haben wir es dort überhaupt nicht ausgehalten. Halle 3 war doch irgendwie interessanter. Überhaupt gab es so viel zu sehen, vor lauter Adrenalin und Aufregung haben wir Essen & Trinken beinahe fast vergessen. Ich glaube um ein Uhr hatte ich an diesem Tag das erste Mal was zwischen den Zähnen. Das Hungergefühl wurde gerade zu von Eindrücken verdrängt.
Was ich auch noch ganz toll fand. Am Carlsen-Stand bin ich dann Katja von Katjas Lesewolke über den Weg gelaufen. Wir hatten uns ja mehr oder weniger verabredet und konnten uns dann kurz ein wenig austauschen. Nachdem man sich dann das erste Mal gesehen hatte, erkannte man sich dann auch in der Menge noch das eine oder andere Mal wieder.

Irgendwann gegen Fünf Uhr wurden uns dann aber auch die Arme lahm und lang. Ich habe ja ziemlich viel Material eingesammelt. Und so trudelten wir dann langsam zum Bus zurück. Kurz vor der Abfahrt fehlte dann lediglich unsere Busbegleiterin, die stieg dann tatsächlich fast als letztes ein. Auf der Rückfahrt konnte ich dann auch schon etwas in meiner Ausbeute stöbern und ein paar Seiten lesen bis ich dann um 23 Uhr wieder in meinem Bettchen lag. Wirklich ein sehr langer Tag.



Meine Ausbeute ist riesig. Gewogen habe ich sie nicht, aber sie ist schwer. Bücher waren es ganze 4 Stück. Wobei zwei davon schon auf meiner Wunschliste gestanden haben. Eine genauere Vorstellung der Bücher folgt dann aber noch mal die Tage in einem seperaten Beitrag! Mitgenommen habe ich eine Vielzahl von Leseproben und Verlagsvorschauen, und außerdem eine Menge an Eindrücken und Erfahrungen. Für das nächste Jahr plane ich zusätzlich zu meiner Fahrt mit der Filiale als Busbegleitung auch noch eine Fahrt an ein oder zwei Fachtagen mit einen Azubi-Kollegen. Außerdem werde ich mir dann wohl auch ein bisschen was an Programm zusammen stecken. Es hätte vielleicht doch die eine oder andere Sache gegeben die ich mir gerne noch etwas genauer und in Ruhe angesehen hätte. Zudem habe ich mich ja wirklich sehr darüber geärgert Kai Meyer und seine Signierstunde verpasst zu haben.


Alle zurück gebliebende: Aufgepasst! 

Für alle die, die nicht die Chance hatten sich auf der Frankfurter Buchmesse umzuschauen gibt es ein kleines Trost-Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es ein vom Autor signiertes Exemplar von Thomas Brezinas "Liz Kiss - Mauerblümchen duften besser" aus dem Schneider Verlag, sowie ein paar andere Kleinigkeiten die ich auf der Buchmesse zusammen gesammelt habe. Interesse? Wenn ihr selbst nicht auf der Buchmesse ward, dann beantwortet die nachfolgende Frage: Wen konnte ich beim Fischer Verlag ablichten, aber leider wegen der zu langen Schlange nicht kennen lernen?
Teilnahmeschluss ist Sonntag der 20. Oktober um 18 Uhr.

Anschließend wird im Laufe des Abends der oder die Gewinner/in ermittelt.
Viel Glück. 

Teilnahmebedingungen:
  • Ihr schreibt einen Kommentar unter den Beitrag
  • Ihr ward selbst nicht auf der Buchmesse
  • Ihr beantwortet die Gewinnspielfrage richtig
  • Ihr wohnt in Deutschland
  • Ihr seid 18 Jahre alt oder habt die Einverständniserklärung eurer Eltern
  • Ich übernehme keine Haftung wenn das Paket auf dem Weg zu euch verloren geht

    Eure Daten werden natürlich NUR für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht!





 

10 Oktober 2013

[Rezension] Nicole C. Vosseler - In dieser ganz besonderen Nacht

Titel:
Autor:
Verlag:
Seiten:
Preis:
ISBN:

In dieser ganz besonderen Nacht
Nicole C. Vosseler

cbj
480
18,99€
978-3570155349
 5 Schildkröten 

Klapptext


"Eingehüllt in das sanfte Strömen von Dunst und Nebel, in seinem Duft nach grünem Moos und sonnengetrocknetem Treibholz, schloss ich die Augen und ließ mich von dem zarten Lufthauch seiner Finger in den Schlaf streicheln."

Nach dem Tod ihrer Mutter muss Amber, die in einer deutschen Kleinstadt gelebt hat, nach San Francisco ziehen - zu ihrem Vater, den sie kaum kennt. Sie fühlt sich einsam und verlassen. Eines Abends begegnet sie dort in einem leer stehenden Haus Nathaniel, einem seltsam gekleideten Jungen. Er scheint der Einzige zu sein, der sie versteht. Aber er bleibt merkwürdig auf Distanz. Als Amber den Grund dafür erfährt, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg: Nathaniel stammt aus einer anderen Zeit und die beiden können niemals zusammenkommen. Doch in einer ganz besonderen Nacht versuchen sie das Unmögliche...

08 Oktober 2013

[Montagsfrage] Wann ist das älteste Buch erschienen, das du freiwillig gelesen hast?

Heute morgen muss ich ein bisschen früher raus. Hatte mir also ein bisschen mehr Zeit zum aufstehen eingeplant, und war dann doch viel zu früh fertig. Da kann man die Zeit ja auch mal wieder sinnvoll nutzen, nicht wahr? Die Montagsfrage habe ich ja jetzt schon seit einigen Wochen nicht mehr beantwortet, schön dass ich dafür mal wieder Zeit gefunden habe!

Wann ist das älteste Buch erschienen, das du freiwillig gelesen hast?

Hm. Tatsächlich habe ich hier noch einen Text der Artus-Sage liegen, der auf den original Texten von 1200 beruht. Aber gelesen habe ich ihn noch nicht. So ganz grob aus dem Kopf, ohne jetzt tatsächlich ans Regal zu gehen und Schullektüren ausgeschlossen, würde ich meinen mein ältestes Buch ist "Emma" von Jane Austen von 1815. Ich vermute es wird auch nicht mein letztes Buch aus der Zeit gewesen sein, denn von Jane Austen möchte ich auf jeden Fall auch noch die anderen Bücher lesen.

06 Oktober 2013

Neu im September


Die neuen Bücher und (dieses Mal erstmals) auch Hörbücher fallen wirklich sehr bunt aus. Und darauf bin ich sehr gespannt. Leider kommen sie auch dieses Mal verspätet und damit erst jetzt im Oktober, aber die Vorstellung möchte ich auch dieses Mal auf keinen Fall verpassen. Vor allem weil ich viel ertauscht und geschenkt bekommen habe, wo noch mal ein großes Danke angebracht wäre! 
Gekauft habe ich lediglich ein Buch: "Stella Menzel und der goldene Faden" Deswegen ist mein Projekt15 auch leider gescheitert. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass dieses Buch dafür jede Seite Wert war.

Die Hörbücher

Fangen wir mit den Neulingen der Neulinge an. Bisher habe ich hier nur Bücher vorgestellt und Hörbücher außen vor gelassen. Muss auch gestehen dass ich in letzter Zeit kein Hörbuch gehört habe. Allerdings liegen hier schon wieder ein paar herum und warten darauf gehört zu werden. Nein, einen Hörbuch-SuB führe ich nicht, aber es sind auch nicht alles meine. Die meisten Hörbücher teile ich mir mit meinem Vater, was für mich auch um einiges günstiger ist.

Mit der lieben Kerstin habe ich zwei Hörbücher getauscht. (Ihr neuer Blog sieht übrigens ganz klasse aus.)  Beide Hörbücher waren für mich dahingehend interessant, das mir die Autoren ein Begriff waren, ich aber bisher nie etwas von ihnen gelesen habe. Genre-technisch sind die Hörbücher von Marc Levy und Camillia Läckberg total unterschiedlich, aber das macht mir gar nichts aus. Schließlich bin ich da ja immer sehr offen. Ich denke der Tausch hat sich für mich aber auf jeden Fall gelohnt. 
Was für mich nur sehr spannend werden wird: Die Hörbücher werden beide von einer SprecherIN vorgelesen. Bisher war es immer so, dass ich einem Hörbuch immer nur dann sehr gut folgen konnte, wenn ein Mann das Buch vorgelesen hat. Bei einer Frauenstimme bin ich bisher immer nur eingeschlafen. Ich hoffe das passiert mir hier dann nicht. Erklären kann ich mir dieses Phänomen auch nicht so recht, aber es ist einfach eine Tatsache.
Auf jeden Fall sehr Herzlichen Dank an Kerstin für den Tausch!


Gewonnen

Nachdem ich bereits mehrfach den Trailer zur Verfilmung nach "Nachtzug nach Lissabon" gesehen hatte und bereits selbst in Lissabon gewesen bin, habe ich mir sehr darüber gefreut beim Blog-Gewinnspiel von Aefkaey gewonnen zu haben. Vielen, vielen Dank für das tolle Buch! Und nochmals Herzlichen Glückwunsch zum Halbjährigen Blog-Geburtstag. Ich lese deine Beiträge wirklich immer sehr, sehr gerne, auch deine neuen Videos verfolge ich gespannt!

Geschenkt bekommen


Letzte Woche Samstag war an meiner alten Grundschule Tausch&Trödel. Kinder-Trödelmarkt in der Turnhalle, wie es ihn auch schon zu meiner Schulzeit gegeben hat. Für meine 6-jährige Schwester war es das erste Mal. Leider konnte ich nicht mit dabei sein - habe beim Umzug meines Freundes mitgeholfen - aber man hat an mich gedacht. Meine Schwester (nicht die ganz kleine, es gibt da mehrere) hat an mich gedacht. Da ich sehr gerne mit der Kleinen bastle, hat sie mir an einem der Tausch-Stände ein Bastelbuch besorgt. Als ich am Montag mit meiner Schwester Lesezeichen gebastelt habe (hier lang zum Foto) konnte ich das Buch leider noch nicht beachten, aber die Tage wird es bestimmt mal zum Einsatz kommen. Vielen Dank an Alex!

Vielen Dank an Blogg dein Buch


Seit letztem Monat ist hier jetzt die "Kinderfeder" im Aufbau. Daher freue ich mich sehr darüber, dass ich "Die Geschichtenerfinderkinder" vom Langenscheidt Verlag zugeschickt bekommen habe. In die ersten paar Seiten haben wir schon hinein geschnuppert und meine kleine Schwester und ich freuen uns auf ein paar interessante Seiten. Alleine Lesen kann die Kleine zwar noch nicht, aber Buchstaben bestimmen klappt sehr gut und die Bilder scheinen ihr auch gut zu gefallen. Daher vielen, vielen Dank an BloggdeinBuch und den Verlag.

Gekauft


Projekt15 darf ich dann damit als gescheitert erklären, aber dafür bin ich auf jede einzelne Seite gespannt. Sehr anspruchsvoll wird das Buch vermutlich gar nicht sein, denn es hat bloß 160 oder 170 Seiten, dafür klang die Vorstellung im Vorschau-Katalog sehr interessant und das Cover ist auch irgendwie sehr, sehr schön.

In "Stelle Menzel und der goldene Faden" geht es um ein jüdisches Mädchen, dass während der Zeit des Nationalsozialismus in die USA auswandert und später ein neues Leben in Berlin aufbaut. Natürlich habe ich das Buch jetzt schon mehrfach durchgeblättert und es ist auch von innen ganz toll gestaltet. Am unteren Rand des Buches schlängelt sich ein goldener Faden von Seite zu Seite. Ich freue mich riesig auf das Buch.

04 Oktober 2013

[Rezension] Eduardo Garrigues - Die Herrin der Savanne

Titel:
Autor:
Verlag:
Seiten:
Preis:
ISBN:

Die Herrin der Savanne
Eduardo Garrigues
Aufbau-Verlag
510
12,99€
978-3-7466-2968-1


Klapptext


Das Leuchten von Afrika
Jayta Humphreys, eine junge Amerikanerin, stürzt sich in ein Abenteuer, das ihr Leben verändern wird: 1907 folgt sie ihrem deutschen Mann Hansheinrich von Wolf nach Namibia, wo sich die beiden einen Traum verwirklichen - die Aufzucht reinrassiger Pferde. Sieben Jahre verbringt das Paar in Afrika, bis der erste Weltkrieg ihrem Abenteuer ein End setzt. Sieben Jahre, in denen Jayta an ihre Grenzen stößt - und zugleich in die geheimnisvolle Welt einer faszinierenden Kultur eintaucht.

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge