28 November 2014

[Follow Friday] Diese Woche zum ersten Mal

In dieser Woche nehme ich erstmals an der, von Sonja ins Leben gerufenen, Aktion "Deutscher Follow Friday" teil. Das hatte ich schon ganz, ganz, ganz, ganz oft vor. Geklappt hat es aus zeitlichen Gründen aber irgendwie immer nicht. Ihr wisst ja wie regelmäßig es mit der Montagsfrage geklappt hat, gell? Ich befürchte auch dies hier wird, keine einmalige, aber doch sehr unregelmäßige Teilnahme werden. Leider.

Was ist der Follow Friday?
Auch beim Follow Friday wird wöchentlich eine Frage beantworte. Ihr bekommt also ganz interessante Infos, über die ich vielleicht noch gar nicht nachgedacht habe. Eigentlich geht es aber darum sich gegenseitig kennenzulernen und mal bei den anderen teilnehmenden Blogs "Hallo" zu sagen. Vielleicht entdeckt man dabei ja auch mal einen neuen Blog, bei dem man dann gerne öfter vorbei schaut.

http://abookshelffullofsunshine.blogspot.de/search/label/Follow%20Friday



Welches Buch sollte eurer Meinung nach verfilmt werden, für das es noch keine Pläne gibt? 


Darüber musste ich einen Moment nachdenken und habe meinen Blick erstmal über das Regal gleiten lassen. Im Augenblick wird ja so gut wie jedes dritte gute Buch verfilmt. Zumindest im Fantasybereich und im Jugendbuch. Dann sind mir zwei Historische Werke in die Hände gefallen und Ja, wenn ich so recht darüber nachdenke, dann hätte ich sie gerne verfilmt.


Buch 1 bzw. Buchreihe 1 wäre wohl die Jahrhundert-Saga von Ken Follett. Nachdem jetzt im Oktober der Dritte Teil der Reihe "Kinder der Freiheit" erschienen ist, wäre das doch ein guter Zeitpunkt um sich über die Verfilmung des ersten Teils ein paar Gedanken zu machen? Viele seiner anderen Werke wurden ja bereits verfilmt. Als ich eben gegoogelt habe, war ich erstaunt darüber wie viele seiner Werke bereits auf der Leinwand oder im Fernsehn zu sehen waren. Das wäre also auf jeden Fall ein Projekt über das man nachdenken sollte.


Buch 2 wäre "28 Tage lang" von David Safir. Ich habe die Bücherdiebin selbst noch nicht gesehen, weil ich gerne erst das Buch lesen würde. 28 Tage lang würde eine ähnliche Zielgruppe abholen und ist ein wahnsinnig gutes Buch. Ich hab es im Mai gelesen. Eine ganz kurze Bewertung meinerseits findet ihr hier. Ich bin fest davon überzeugt, dass das Buch Filmpotenzial hat.

24 November 2014

Gelesen im Sommer 2014

Guten Tag Zusammen,

hier ist es seit einigen Monaten sehr still geworden.
Nachdem ich aus der Berufsschule zurück bin, hat es sich irgendwie sehr schwer wieder eingestellt hier regelmäßig den Blog mit Beiträgen zu füllen. Das tut mir sehr Leid und soll sich auch zukünftig wieder ändern. Immerhin hat mir der Blog in den letzten, mittlerweile schon über 2 Jahren, sehr viel Freude bereitet. Ja auch der Bloggeburtstag im August ist untergegangen. Heute möchte ich euch zeigen, welche Bücher mich durch Sommer und Herbst begleitet haben. Ein sehr umfassender Rückblick würde ich sagen. Es ist also eine ganze Menge Potenzial für Rezensionen da. Vielleicht sagt ihr mir einfach über welches Buch ihr mehr Erfahren wollt??

21 November 2014

[Rezension] Veit Etzold - Todeswächter

Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, steht vor dem bislang rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Eine Serie grausamer Morde erschüttert die Hauptstadt.
Zwischen den Opfern gibt es keine Verbindung - außer der Handschrift des Täters: Die Leichen wurden nach ihrem Tod auffällig in Szene gesetz, in ihren Mundhöhlen findet die Polizei antike Münzen.
Doch das Merkwürdigste: Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass der Täter sich über einen längeren Zeitraum bei seinen Opfern aufgehalten hat. Allerdings ist die am Tatort gesicherte DNA jedes Mal eine andere. Sind hier womöglich mehrere Männer am Werk?


♣ Veit EtzoldTodeswächterLübbe ♣ 445 Seiten ♣ 9,99 € 

  
 Eindrücke
Bisher habe ich immer nur sehr viel positives über die Bücher von Veit Etzold gehört. Nachdem ich im letzten Herbst bereits "Final Cut" von ihm gelesen, und nicht so begeistert gewesen bin, wollte ich dem Autor allerdings noch mal eine zweite Chance geben. Der Klappentext war wiedermal sehr spannend und vielversprechend. Wie bei "Final Cut" gab es auch dieses Mal ein sehr gut gemachtes Cover bei dem der Sarg hervorsticht. (Kann man auf der Abbildung oben irgendwie nicht erkennen. Ist aber nett gemacht).

20 November 2014

Rezensionen 2014


Postings mit dem Label "Rezension" werden angezeigt wenn ihr hier klickt.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J 

K

L

P

Q

R

S

T

U


V

W

X

Y

Z


Rezensionen 2013


Postings mit dem Label "Rezension" werden angezeigt wenn ihr hier klickt.

A

B

C

  • Chris Cleave - Gold

D


E


F

G

H


I


J

K

L

M

N


O

P

Q


R

S

T


U

V

W


X


Y


Z

19 November 2014

[Rezension] Edward Kelsey Moore - Mrs Roosevelt und das Wunder von Earls Diner

Seit fast vierzg Jahren gehen die drei Freundinnen Odette. Clarice und Barbara Jean miteinander durch dick und dünn. Und ungefähr so lang ist das Dreiergespann nur als die "Supremes" bekannt. Jeden Sonntag treffen sie sich gemeinsam mit ihren Ehemännern in Earls Dine, wo sie seinst ihren Spitznamen erhielten. Unter den wachsamen Augen von Big Earl, dem Besitzer des Diners, wuchsen sie zu dem heran, was sie heute sind: drei kluge, witzige und starke Frauen. Und auch nach seinem Tod hat Earl weiterhin ein Auge auf seine Supremes - so wie auch andere gute Geister, denn dem Charme dieser drei außergewöhnlichen Ladys kann einfach niemand wiederstehen.



♣ Edward Kelsey Moore ♣ Mrs Roosevelt und das Wunder von Earls Diner ♣ blanvalet  ♣ 446 Seiten ♣ 9,99 € 

 Eindrücke
Einmal in der Hand gehabt, ließen mich allein die sagenhaften Namen "Odette", "Clarice" und "Barbara Jean" gar nicht mehr los. Oftmals trifft man ja bei Büchern auf eben sehr klassische Namen. Hier hingegen wird sich auf jeden Fall jeder nachher noch daran erinnern können, was für bezaubernde Namen diese drei außergewöhnlichen Persönlichkeiten hatten. Eingefangen vom Charme der ersten paar Seiten, durfte man eine interessante Geschichte verfolgen.

18 November 2014

[Rezension] Seth Patrick - Reviver






Jonah Miller ist ein "Reviver": Er kann mit den Toten Kontakt aufnehmen und sie für kurze Zeit zum Leben erwecken. Mit seinen Fähigkeiten unterstützt er die Polizei bei ihren Ermittlungen, und er ist der beste auf seinem Gebiet. Als Jonah das Opfer eines brutalen Mordes wiederbelebt, spricht plötzlich eine fremde Stimmte durch die Tote zu ihm: "Wir sehen dich", lautet die bedrohliche Botschaft. Niemand schenkt Jonah Glauben, doch er weiß, was er gesehen hat: Eine finstere Macht drängt aus dem Jenseits ans Licht, und Jonah scheint der Einzige zu sein, de sich ihr in den Weg stellen kann.


♣ Seth Patrick ♣ Reviver ♣ blanvalet  ♣ 544 Seiten ♣ 9,99 € 


Als riesiger Krimileser hat mich dieser Titel unglaublich angesprochen. Das Cover, auch wenn das Englische Original mir noch etwas besser gefällt, ist wirklich sehr fesselnd. Der tiefe Blick hat einen sehr schnell in seinem Bann und lässt einen nicht mehr los. Eigentlich auch genau das, was man von dem Buch erwartet: Spannung. Ich fand die Idee, hinter dem Buch wirklich sehr gut durchdacht. Der Klapptext verrät uns an dieser Stelle auch nicht zu viel, sondern macht sehr gut Geschmack auf mehr!

27 Oktober 2014

[Rezension] Victoria Schwab - Das Mädchen das Geschichten fängt



Nach dem Tod ihres jüngeren Bruders Ben zieht die siebzehnjährige Mackenzie Bishop mit ihren Eltern in eine neue Stadt. Eine neue Wohnung, eine neue Umgebung und neue Freunde, sollen Mac dabei helfen, den Verlust des geliebten Menschen zu verarbeiten. Dabei ahnen ihre Eltern nicht, dass Mac täglich mit dem Tod in Berührung kommt - beziehungsweise mit den Toten: Mac ist ein Wächterin, die die entflohenen Lebensgeschichten der Verstorbenen einfängt und ins Archiv - eine Bibliothek, in der die Geschichten aufbewahrt werden - zurückbringt, wo sie ihre letzte Ruhe finden sollen. Doch kaum hat sich Mac in ihrem neuen Zuhause zurechtgefunden, da häufen sich die Fluchtversuche der Verstorbenen. Mac vermutet dass irgendjemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem ebenso attraktiven wie mysteriösen Wächter Wes versucht sie, hinter das Geheimnis des Archivs zu kommen.



♣ Victoria Schwab ♣ Das Mädchen das Geschichten fängt ♣ Heyne  ♣ 431 Seiten ♣ 13,99 € 

Ein Leben nach dem Tod?

Habt ihr euch schon einmal mit dem Leben nach dem Tod auseinandergesetzt? Habt ihr euch schon eine Vorstellung davon ausgemalt, wie es sein könnte? Was mit uns passiert? Denkt ihr oft darüber nach? Oder möchtet ihr daran noch keinen Gedanken verschwenden?
In ganz vielen Büchern sterben Charaktere. Charaktere die uns ans Herz gewachsen sind. Manchmal fängt eine Geschichte aber auch eben nach dem Tod eines Charakters an und beschäftigt sich dann mit der Trauerbewältigung. Aber die meisten Bücher beschäftigen sich dann in der Regel damit, wie man den Alltag danach bewältigt. In "Das Mädchen das Geschichten fängt" starten wir eine Reise in eine Welt zwischen Leben und Tod und begleiten Mackenzie bei ihrer Arbeit mit den Geschichten unserer Leben...

15 September 2014

[Rezension] Josephine Angelini - Everflame 01 - Feuerprobe


Liebe schmerzt - Magie regiert - Feuer tröstet

Die 17-jährige Lily Proctor hat es nicht leicht. Mit ihren feuerroten Haaren fühlt sie sich immer als Außenseiterin. Zudem halten ihre lebensbedrohliche Allergien sie davon ab, so zu leben wie andere in ihrer Heimatsstadt Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als ein normales Highschool-Girl zu sein. Nach einer katastrophalen Partynacht will sie einfach nur verschwinden. Und genau das passiert. Wortwörtlich. Lily findet sich plötzlich in einem anderen Salem wieder, wo sie auf ihre eigene Doppelgängerin trifft. Sie gerät in einen gefährlichen Studel aus Macht, Versuchung und Liebe, mit der sie nie gerechnet hätte. Ist Lilys Doppelgängerin buchstäblich ihr größter Feind?





♣ Josephine Angelini ♣ Everflame 01 - Feuerprobe ♣ Dressler  ♣ 480 Seiten ♣ 19,99 € 

Erwartungen
Das Cover und der sehr spannend klingende Klappentext ziehen einen unmittelbar in ihren Bann und lassen einen zunächst mal nur schwer wieder los. Bisher hatte ich noch nichts von Josephine Angelini gelesen, habe aber schon so viel Gutes über die Göttlich-Trilogie von ihr gehört, dass ich mir Everflame auf jeden Fall mal genauer anschauen wollte.
Besonders gespannt war ich auf "das andere Salem". Geschichten die sich um Parallelwelten ranken finde ich sehr spannend. Das gab den Ausschlag dazu, das Buch zu lesen.

12 September 2014

[Leben mit dem Buch] Ich habe Urlaub...


 Die erste Woche ist zwar bereits vorbei, aber morgen verlasse ich das Heimische Gefilde für eine Woche. Mit im Gepäck sind natürlich auch meine wortreichen Begleiter!

Im September habe ich drei Wochen Urlaub. Bisher habe ich noch kaum eine Seite gelesen, aber dass soll sich ab nächster Woche stark ändern. Ich habe eine sehr lange Leseliste für die nächsten paar Wochen und bin sehr gespannt wie weit ich komme. Immerhin wartet Anfang September noch meine IHK-Zwischenprüfung auf mich...Ich bin aber trotzdem sehr zuversichtlich, dass ich hier ein paar Seiten voran kommen werde.

Das Feld ist bunt gemischt. Es handelt sich aber um Titel, die ich unbedingt lesen möchte, bevor es jetzt auch schon bald zur Buchmesse losgeht.

Leseliste für den September

1. Mark Billingham - Die Lügen der Anderen
2. Jojo Moyes - Weit weg und ganz nah
3. Amy Waldman - Der amerikanische Architekt
4. Susan Abulhawa - Während die Welt schlief
5. James Dashner - Die Auserwählten - Im Labyrinth
6. Leila Rasheed - Schatten über Somerton Court
7. John Lanchester - Kapital
8. Benjamin Monferat - Welt in Flammen
9. Rick Yancy - Die 5. Welle
10. Stephen King - Die Arena
11. Ken Follett - Kinder der Freiheit


 Im Augenblick kann ich mich nicht entscheiden, womit ich anfangen soll. In der engeren Auswahl stehen "Der amerikanische Architekt" und "Während die Welt schlief". Zwei Bücher die sich mehr mit politischeren Themen und Zeitgeschehen beschäftigen. Habt ihr da einen Tipp für mich?
Oder habt ihr eines der anderen Bücher bereits gelesen? Bin für Vorschläge offen!

Ganz Liebe Grüße
Chrissi



[Rezension] Jennifer Armentrout - Dark Elements - Steinerne Schwingen





Nichts wünscht sich Layla sehnlicher als ein normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet... und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

 


♣ Jennifer Armentrout ♣ Dark Elements 01 - Steinerne Schwingen  ♣ Darkiss  ♣ 444 Seiten ♣ 12,99 € ♣ 

Erster Eindruck
Ganz ehrlich? Nachdem ich Obsidian von Armentrout gelesen hatte und so begeistert war, konnten mich Cover und Name dieser deutschen Version ihrer anderen Reihe nicht gerade umhauen. "Steinerne Schwingen"??? Klingt irgendwie sehr merkwürdig. Zumal das Cover, zwar in einem sehr schönen Farbton und auch schlicht gehalten, ebenfalls nicht gerade der Knaller ist. Tut mir Leid, aber das gefiel mir leider so überhaupt nicht. Glücklicherweise konnte der Klappentext dabei helfen mich für das Buch zu begeistern.

07 August 2014

Gelesen im Juni und Juli 2014

Ich hatte echt gedacht, wenn es sich für mich so anfühlt, als hätte der Tag mehr Stunden als sonst, dann würde ich noch viel mehr zum Lesen kommen. Es stellte sich aber heraus, das dem nicht der Fall ist und ich sehr viel mehr mit anderen Dingen beschäftigt war. Vor allem mit Lernen!
Auch wenn ich neun Wochen nicht arbeiten musste, bin ich sehr froh wenn das Sozial-Projekt "Ich wohne im Internat" fürs erste ein Ende hat. 24/7h mit so vielen Menschen auf einem Haufen zu wohnen und keine großartigen Rückzugsmöglichkeiten zu haben ist schon eine sehr große Herausforderung. Da freut man sich riesig endlich wieder im eigenen Bettchen zu schlafen. 

Jedenfalls war mein Juni nicht sehr erfolgreich, um nicht zu sagen: Er war eine Pleite.
Ganze zwei Bücher habe ich gelesen. Und ein Hörbuch habe ich gehört. Sehr mager. Aber ich konnte mich wahrhaftig nicht aufs Lesen konzentrieren und hatte andere Dinge im Kopf. Abends lief ja auch noch Fußball, das darf man nicht vergessen!

Was ich gelesen habe

Mit einem einzigen Klick auf den Titel gelangt ihr ganz schnell zum jeweiligen Kommentar und müsst somit auch überhaupt nicht alles lesen!

Sharon Draper - Panic | 227 Seiten | 1/5
Marc Elsberg - Zero | 480 Seiten | 4/5
Antja Barbendererde - Indigosommer | 4 CDs | 5/5

Francesca Segal - Die Arglosen | 431 Seiten | 5/5
Claire McGowan | Denn niemand wird dich finden | 472 Seiten | 5/5
J.D. Robb - Tödliche Küsse | 382 Seiten  | 4/5

03 August 2014

[Tausch] Ich räume auf!



Hallo meine Lieben,

Am Freitag gabs für mich zwei neue Bücherregale! Dazu später noch mehr. 
Jedenfalls bin ich gerade damit beschäftigt auch Platz zu schaffen und habe mal eine Liste mit Büchern zusammengestellt, die ich gerne Vertauschen oder Verkaufen würde. Ihr könnt euch daher jederzeit bei mir melden, wenn Interesse besteht. Auf den oben abgebildeten Fotos sind ein kleiner Teil zu sehen. Eine komplette Liste mit Büchern habe ich alphabetisch zusammengestellt! Habe also nicht von allen Fotos gemacht.
Schreibt mir gerne wenn ihr ein Foto haben wollt um euch über den Zustand eines Werkes zu vergewissern!

Liebe Grüße
Chrissi

[Rezension] Francesca Segal - Die Arglosen



Zwölf glückliche Jahre sind Adam und Rachel schon zusammen, und niemand ist überrascht, als sie ihre Verlobung bekannt geben. Alles ist perfekt: Sie haben einen gemeinsamen Freundeskreis, Adam arbeitet in der Anwaltskanzlei seines Schwiegervaters, und sie werden in jener Gemeinde im Nordwesten Londons eine Familie gründen, in der sie selbst aufgewachsen sind.

Doch plötzlich taucht Rachels Cousine Ellie auf, und Adam fühlt sich gefährlich hingezogen zu der gleichzeitig wilden und verletzlichen jungen Frau. Zum ersten Mal in seinem Leben ist er gezwungen, seine Welt infrage zu stellen und alle bisherigen Entscheidungen neu zu bewerten.






♣ Francesca Segal ♣ Die Arglosen ♣  Kein & Aber  ♣ 432 Seiten ♣ 22,90 € ♣ TB: 12,90 €


  Thema und Aktualität
 Aufgewachsen in einer behüteten, kleinen jüdischen Gemeinde im Nordwesten Londons kennen Adam und Rachel es nicht anders. Ihr kleines Leben innerhalb einer Seifenblase scheint perfekt und wird sich auch nicht allzu sehr verändern. Als Ellie auftaucht bringt sie Adams und Rachels Welt durcheinander und lässt Adam langsam aber sicher an seinem eigenen Weltbild zweifeln. Ist das wirklich alles was er vom Leben möchte?
In "Die Arglosen" geht es um einen jungen Mann, der erst noch herausfinden muss, was er vom Leben möchte. Was kann in der heutigen Gesellschaft aktueller sein, als sich selbst zu finden?

16 Juli 2014

[Rezension] Marc Elsberg - Zero


Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen

Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden!

London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen …

Hochaktuell und bedrohlich: Der gläserne Mensch unter Kontrolle

Marc Elsberg ♣ Zero ♣  blanvalet 480 Seiten ♣ 19,99 € ♣

Thema und Aktualität
 Wie bereits im Klappentext gesagt ist die Thematik mit der sich "Zero" befasst hochaktuell! Auch wenn es vielen noch sind so ganz bewusst ist, so leben wir doch mittlerweile schon in einer sehr beängstigenden Welt voller Technik und Datensammlern. Mit jedem Tweet oder anderen Beitrag irgendwo hinterlassen wir eine Fußspur. In Zero wird einem das zum Verhängnis.
Ich finde es sehr wichtig sich zumindest mit diesem Thema auseinanderzusetzten. Völliges Scheuklappendenken bringt einen in unserem Zeitalter nicht mehr weiter.

12 Juni 2014

Wie rezensiert man ein Hörbuch?

Gestern habe ich ein Hörbuch beendet, das mich völlig verzaubert hat. Gelegentlich höre ich sehr gerne mal ein Hörbuch und würde die Erfahrungen dazu sehr gerne mit euch teilen. Habt ihr Lieblingssprecher? Beachtet ihr beim Kauf irgendwas Bestimmtes? Hört ihr andere Sachen, als ihr lest? Ein sehr interessantes Thema, wie ich finde. 

Die große Frage vor der ich im Augenblick allerdings stehe ist: Wie rezensiere ich eigentlich ein Hörbuch?
Als ich mit dem Schreiben von Buch-Rezensionen anfing, habe ich mir die Frage irgendwie überhaupt nicht sehr groß gestellt. Ich hatte sofort einen Rahmen im Kopf mit den Dingen, die mir wichtig waren, die ich selber auch gerne in einer Rezension wiederfinden möchte. Man setzt Schwerpunkte, macht sich Gedanken und findet irgendwann seine eigene Note, wie man ein Buch bewertet. Jeder hat da so seine eigenen Kniffe und Dinge die ihm an einem Buch am Herzen liegen und wie er es am liebsten präsentiert.

Ein Hörbuch beinhaltet aber mehr als eine bloße Handlung, also den Roman oder Sachtext. Ein Hörbuch setzt sich aus ein mehreren Faktoren zusammen. Dem Sprecher zum Beispiel. Und ihr werdet mir wohl sicher zustimmen, dass man dem Sprecher auch eine große Menge an Verantwortung in den Schoß legt, wenn er ein Buch vorliest. Gute Sprecher können aus einem Buch ein ganz zauberhaftes Hörerlebnis machen, während schlechte widerum die ganze Sache auch zu einer sehr schrecklichen Angelegenheit gestalten können (Die Erfahrung mache ich auch öfter bei Filmen und Serien mit deutschen Synchronstimmen, die einfach nicht auf einen Charakter passen, wenn man die Originalstimme kennt). 
Aber: Wie bewertet man denn so etwas? Wie viel darf und kann man da gewichten? Man kann es ja schlecht dem Buch anlasten, wenn der Sprecher schlecht, aber das Buch echt gut ist. Naja meistens findet man das Buch dann automatisch auch nicht gut, wenn man den Sprecher schon unpassend findet, aber ist das dem Buch gegenüber fair? 

Natürlich kann man das Ganze auch schlecht beurteilen. Woher will man wissen, dass es wirklich nur am Sprecher liegt, wenn man das Buch nicht kennt? Oder gehört ihr vielleicht zu der Sorte von Hörern, die erst das Buch lesen und anschließend das Hörbuch?

Aktuell stehe ich also vor einer von mir selbst gestellten Herausforderung: Wie gestalte ich den eine Hörbuch-Rezension? 
Bin dabei sehr auf eure Anregungen, Ideen und Erfahrungen gespannt. Meinen aller ersten Versuch könnt ihr im Übrigen hier lesen. Habt ihr da eventuell noch Verbesserungsideen? Irgendwie befinde ich mich da doch noch in einer Art Neuland und würde mich über Unterstützung freuen.

Liebe Grüße
Chrissi

[Hörbuch-Rezension] Antje Babendererde - Indigosommer

Titel:
Autor:
Verlag:
Umfang:
Preis:
ISBN:

Indigosommer
Antje Babendererde
Goya libre
4 CDs
14,99€
978-3-8337-2573-9
5 Schildkröten


Worum geht es?
Die fast 16-jährige Smilla reist bereits zu Beginn des Sommers in die USA, wo sie ab Herbst eine amerikanische Highschool besuchen soll. Ihre Gastgeschwister kennt sie bereits seit Kindesbeinen, weil ihre Väter beide für eine Fluggesellschaft arbeiten.
Alec, in den Smilla als Kind unsterblich verliebt war und seine Schwester Janice planen einen Surfausflug nach La Push und Smilla kommt nach einem kleinen hin- und her doch mit, schließlich soll sie nicht alleine zurück bleiben. In der Clique fühlt sich Smilla von Beginn an nicht sonderlich wohl. Die anderen Kids sind alle älter als sie und sehen in ihr doch ein sehr lästiges Anhängsel. Smillar ist fasziniert vom Meer und der Geschichte die sich um das Indinerreservat in La Push dreht, dafür scheint sich aber außer ihr niemand zu interessieren. 
Dann eines Nachmittags ist Smilla alleine und paddelt hinaus aufs Meer und gerät dabei in große Gefahr. Gerettet wird sie von dem Indianerjungen Conrad, der sie eigentlich ertrinken lassen wollte...

 Zur Autorin
Antje Babendererde war mir eigentlich kein großer Begriff. Ich kann also nicht behaupten, dass ich das Hörbuch wegen ihr ausgewählt habe, war aber dann doch sehr fasziniert, was es da bereits alles von ihr zu lesen gibt. Die deutsche Autorin(!) hat bereits eine Menge Bücher geschrieben, die sich mit Konflikten und Freundschaften um Indianer drehen. Seit 1994 sind bereits 15 Indianerromane erschienen.
 [Quelle: Website der Autorin]

08 Juni 2014

[Gastrezension] Matt Ruff - Mirage

Gastrezension?


Heute gibt es hier tatsächlich eine kleine Premiere. Bisher gab es die Rezensionen ja immer nur von mir, was auch der Regelfall bleiben soll. Bei dem Werk was wir hier heute vorstellen haben wir uns allerdings zusammen tun müssen. Ich habe "Mirage" vom dtv als Rezensionsexemplar erhalten, musste aber nach mehrmaligen Versuchen irgendwann das Buch zur Seite legen und mir eingestehen: Mit dem Buch hast du es echt nicht so. Daraufhin habe ich das Werk an meinen Freund weiter gegeben, der offenbar sehr viel besser mit dem Buch zu Recht kam. Ob das nun allerdings an mir lag, oder an dem Buch, davon dürft ihr euch dann selbst ein Bild machen. Der heutige Beitrag stammt dann aber auf jeden Fall nicht von mir.

Klappentext:



"Das Attentat erschüttert die Vereinigten Arabischen Staaten (VAS) bis ins Mark: Am 9.11.2001 steuern christliche Fundamentalisten zwei Flugzeuge in die Türme des Welthandelszentrums von Bagdad, ein drittes ins arabische Verteidigungsministerium in Riad, während mutige Passagiere das vierte, für Mekka bestimmte in der Wüste zum Absturz bringen. Die wirtschaftliche Supermacht sagt dem Terror daraufhin den Kampf an und besetzt die Ostküste von Amerika – Entwicklungsland und mutmaßliche Heimat der Terroristen. Acht Jahre später neigt sich der Krieg dort seinem Ende zu. Die Terrorgefahr ist allerdings nicht gebannt. Von einem verhafteten Selbstmordattentäter erfahren Mustafa, Samir und Amal, Bundesagenten für Innere Sicherheit, Unglaubliches: In Wahrheit sei Amerika die Großmacht, die arabischen Staaten hingegen rückwärtsgewandte Dritte-Welt-Länder. Die ›New York Times‹ vom 12.9.2001, die beim Attentäter gefunden wird, scheint dies zu bestätigen. Bald entdecken Mustafa und sein Team, dass auch noch andere von dieser vermeintlichen Parallelwelt wissen und vor nichts zurückschrecken, um die Wahrheit darüber zu verschleiern..."

05 Juni 2014

Gelesen im Mai 2014

Alles ganz aufregend hier in Frankfurt und trotzdem habe ich es auf der Buchhändlerschule natürlich auch zum Lesen geschafft. Das ist hier allerdings erstaunlicherweise unglaublich schwierig, weil man hier einfach auf so viele tolle Menschen trifft mit denen man sich den gesamten Tag über sein Lieblingsthema - dem Buch - austauschen kann. Und der Tag auch hier in der Luftblase, die sich Campus nennt, hat leider nur 24 Stunden. Viel, viel zu wenig!
Bereits für den letzten Monatsrückblick hatte ich mir ein textlastiges Konzept überlegt, dass ich dann aufgrund von Zeitmangel vor meiner Abreise nicht umsetzen konnte. Daher gibt es jetzt diesen Monat erstmals einen sehr ausführlichen Monatsrückblick mit kurzen Kommentaren zu jedem Buch das ich gelesen habe. Da ich im Augenblick auch echt wenig zum Rezensionen schreiben komme, könnte dieser Monatsrückblick den Rezensionsteil für den Mai auch ein wenig ersetzen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was ihr zu dieser Idee sagt.

19 Mai 2014

[Montagsfrage] Plus oder Minus?

http://libromanie.de/2014/05/montagsfrage-plus-oder-minus/

Als ich die dieswöchige Montagsfrage zum ersten Mal gelesen habe, musste ich zunächst mal echt laut lachen. Die Frage nach dem SuB scheint echt die der Woche zu sein...

Im Augenblick schleiche ich ja immer noch darum herum ihn endlich mal wieder auf den neusten Stand zu bringen. Aber da hat sich auf jeden Fall sehr, sehr viel getan und es sind ganz, ganz viele Bücher hinzu gekommen.
Da ich ja aktuell auch noch zur Buchhändlerschule gehe und dort von neuen Büchern umzingelt werde, ist ein Abstieg auch nicht absehbar.

Aber... Mitte bis Ende Juni komme ich aus Frankfurt nach Hause. Zum einen warten dort neue Billy-Regale auf mich und zum anderen bin ich ja auch am aussortieren. Bereits vor einigen Tagen, habe ich da ja einen echt rasanten Strich gemacht, das werde ich dann auch demnächst tun. Danach seid ihr auch sehr Herzlich zum Tauschen eingeladen!

Mein Leben mit dem Buch #5 - Willkommen in Frankfurt



 Samstagmorgen 6.30 Uhr ging der Wecker. Nach 5 Minuten war ich wach, wie sonntags nach 12 Stunden Schlaf. Vom gesamten Gang war ich die erste im Waschraum und quietsch lebendig, dabei war unser Freitagabend echt länger gewesen. Zum Frühstück war noch alles super. Und noch super gelaunt und hell wach waren wir auch auf dem Weg zum Klassenzimmer. 
Dann trat so langsam die Ernüchterung ein: 8 Uhr - Doppelstunde Politik.  Spätestens 20 Minuten später übermannte mich so langsam die Müdigkeit. 

- Samstags Berufsschule ist echt gewöhnungssache -

Meinen Geburtstag habe ich im Aufbruch verbracht. Letzten Sachen in den Koffer packen, Abreise, Ankommen, Zimmer beziehen. Man kann sich einiges schöneres Vorstellen. Meine Zimmernachbarinnen haben den Tag aber zu etwas ganz besonderem gemacht.
Was ist das wichtigste wenn man nach Hogwarts fährt? Natürlich der Brief. Und davon bekam ich gleich zwei.
Nach der Einführung und der Geländeführung haben wie uns die Bibliothek zu eigen gemacht und erobert. Anfänglich wirkte das ganze echt erschlagend, aber man fühlt sich einfach sofort heimisch und wohl. Wer kann sich in diesem Herzen von Büchern denn nicht sofort wohlfühlen?
Abends nach dem Essen haben wir uns auch direkt in der Umgebung umgeschaut. Seckbach liegt nordöstlich von der Frankfurter Innenstadt ist aber mit Bus und Bahn sehr schnell zu erreichen. Aber auch der erste Tag nahm dann irgendwann sein Ende und wir sind wie Steine tief in unsere Betten gefallen. Ich habe im übrigen, trotz Stockbett (ich wohne unten), echt Glück gehabt und keine weiche Matratze erwischt.



 Regelmäßiges Aufstehen zwischen 6.30 Uhr und 7.00 Uhr ohne Pendeln zu müssen und Unterrichtsschluss um 16.30 mit vielen, vielen, vielen Pausen sind im Gegensatz zu meinen Gewohnheiten Daheim wenn ich Arbeiten muss purer Luxus für mich. Im Verlauf der ersten Tage haben wir uns den Tisch-Kicker erobert und uns am Campus schon einige Ecken gesichert. Außerdem ist das Wetter so super, das ich gar nicht weiß, wie ich das mit meinen ganzen langen Hosen aushalten soll. Da wird die luftige Dachterrasse (sieh Foto ganz oben) zum zweiten Zuhause. In der Mittagspause bei strahlenden Sonnenschein ist es dort wunderschön mit einem gigantisch tollen Ausblick über Frankfurt. Der beste Ort zum Lesen und Energie tanken.


 Unser erstes Wochenende haben wir in der Frankfurter Innenstadt verbracht. Außer zur Buchmesse im letzten Herbst war ich bisher nie in Frankfurt. Da mussten wir also zuerst mal eine Stadtrundfahrt machen und als Leser kam ich dann am Jokers auch nicht ganz ohne Einkauf vorbei.
Ich dachte ja ich wäre aus Dortmund und Düsseldorf schon einiges an Menschenmassen gewöhnt. Am Samstagnachmittag erschlug mich die Frankfurter Innenstadt und ihr Leben dann aber doch!
Da unsere Tickets auch noch für Sonntag galten, verbrachten wir den Sonntag im Palmengarten. Für alle die noch nie in Frankfurt waren und einen Ausflug hier her planen: Der Palmengarten muss unter allen Umständen auf eure Liste der Sehenswürdigkeiten. Mit den zwei unteren Fotos erahnt ihr nur einen kleinen Ausblick auf das tolle Gelände. 
Wir sind bei tollem Wetter Tretboot gefahren und haben echt viele tolle Bilder gemacht. Eventuell werde ich den Garten am Wochenende wenn meine Eltern mich besuchen kommen ein zweites Mal besichtigen!




Nach einer Woche Frankfurt kann ich auf jeden Fall nur sagen: Nur noch 8 Wochen - irgendwie Schade!

09 Mai 2014

[Neuerscheinungen] Was uns in diesem Jahr noch erwartet... #2

BEITRAG NR. 200!!! 

So heute gibts Teil #2. Denn sonst werde ich es eh wieder vergessen, oder bin beschäftigt usw. Wer Teil #1 noch nicht gelesen hat, kann das sehr gerne hier nachholen.
Bin im Augenblick echt hibbelig und aufgeregt und freue mich riesig auf nächste Woche. Awww! Auf der anderen Seite werde ich hier jetzt aber auch echt sehr nervös! Ich  verabschiede mich aber noch mit nem seperaten Beitrag ganz feierlich bei euch!



Verfallen. Absolut. In den nächsten Wochen werde ich zunächst mal das Ende der Trilogie lesen und mir die Bücher alle zulegen, da ich sie bisher nur geliehen hatte. Und jetzt glüht da hinten am Ende des dunklen Tunnels vom Ende einer Reihe ein Lichtblitz auf. Veronica Roth schreibt weiter. Im November erscheint: Forus Geschichte!

Wenn ich mich nicht richtig irre wurde der Erscheinungstermin bereits von diesem März einmal verschoben, also hoffe ich, dass wir dies nicht noch weiter verzögern und dann im November endlich einen Blick in dieses Buch werfen dürfen. Das in flammen stehende Riesenrad finde ich schon mal echt toll, auch wenn das mehr dem Filmcover ähnelt als den anderen Büchern der Reihe.

ET: November 2014           ♣ Forus Geschiche ♣ Veronica Roth ♣ cbt ♣ ca.350 Seiten  ♣ 14,99 €  ♣


Im letzten Frühjahr habe ich von Kristina Ohlsson erstmals einen Krimi gelesen, der mir echt sehr gut gefallen hat (Rezension)! Jetzt habe ich in der Vorschau für den Herbst ein Jugendbuch von ihr entdeckt: Glaskinder

Schon im Krimi (Aschenputtel) gab es Märchenbezüge, die offensichtlich auch in diesem Jugendbuch gezogen werden, andernfalls kann ich es mir nicht erklären, wieso der Nachbarjunge unserer jungen Protagonistin Aladdin heißen sollte. Jedenfalls beschäftigt sich dieses Werk mit der, umgangsprachlich genannt, Glasknochenkrankheit. Eine sehr spannende Thematik, die hier offensichtlich Jugendgerecht verarbeitet wurde. Dieses Werk steht also unbedingt auf meiner Leseliste für den Herbst!
ET: 27.10           ♣ Glaskinder ♣ Kristina Ohlsson ♣ cbt ♣ 256 Seiten  ♣ 12,99 €  ♣



Jack the Ripper ist ein Thema in Büchern das mich immer und immer wieder in seinen Bann zieht. Bestes Beispiel dafür ist wohl "Die Blutlinie" von Cody McFadyen, wo ich eben nur diesen einen Teil gelesen habe, weil es um Ripper ging. In der Jugendbuchvorschau habe ich jetzt eine neue Reihe entdeckt, die im Herbst startet. Der erste Teil hört auf den Namen: "Die Schatten von London" von Maureen Johnsson.

Ein sehr schlichtes und wunderschönes Cover zu einer so spannenden Storyline ist irgendwie äußerst interessant und verspricht ein tolles Buch so kurz vor Weihnachten, vielleicht notiert ihr es euch schon mal für euren Wunschzettel!


ET: 8.12          ♣ Die Schatten von London ♣ Maureen Johnsson ♣ cbt ♣ 420 Seiten  ♣ 12,99 €  ♣


Ewig ist es her, da habe ich das Hörbuch gehört: Das-Jesus-Video. Und was entdecke ich da heute ganz unerwartet: Im Herbst kommt die Fortsetzung! Andreas Eschbach präsentiert: Der-Jesus-Deal. 

Naja der Titel ist jetzt nicht so elegant gewählt, wie beim ersten Teil, aber man erkennt zumindest den Buch-Reihen-Charakter. Wenigstens etwas. Ob man nach so vielen Jahren noch eine Fortsetzung hinbekommt, die wirklich gut ist? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Das Jesus-Video werde ich allerdings vorm Erscheinen unbedingt noch mal lesen müssen. Es ist einfach zu lange her. Gespannt bin ich aber trotzdem. Denn gefallen hatte mir das Hörbuch damals wirklich echt sehr gut.
Bin immer wieder positiv darüber erstaunt was man so alles entdecken kann.

Wer zufällig in der Nähe von Soest wohnt hat im Herbst beim Krimifestival "Mord am Hellweg" eventuell die Chance den Autor live aus dem Buch zu hören.

ET: 08.10           ♣ Der Jesus Deal ♣ Andreas Eschbach ♣ Bastei Lübbe ♣ 688 Seiten  ♣ 22,99 €  ♣

Auch hier noch mal die Frage: Hat euch der Beitrag gefallen? Soll es soetwas öfter geben?

Beste Grüße
Chrissi

07 Mai 2014

[Neuerscheinungen] Was uns in diesem Jahr noch erwartet... #1

Was uns in diesem Jahr noch erwartet...

Es sind gerade mal vier Monate rum und ich habe schon die ersten Bücher entdeckt auf dich ich mich 2015 besonders freue. Erstaunlich oder? Daher habe ich heute Nachmittag mal versucht mir einen Überblick darüber zu verschaffen auf was wir uns in diesem Herbst und Winter noch freuen können. Einige Bücher hatte ich bereits fein säuberlich auf meiner Liste notiert. Bin da auch echt schon sehr ungeduldig auf mein Highlight, aber ich habe auch einige andere Schätze entdeckt, die ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet!


Sehnsüchtigst von mir erwartet wird Ken Folletts Abschluss zur Jahrhundert Trilogie: "Kinder der Freiheit"

Ken Follett ist einer meiner Lieblingsautoren und kann mich sowohl mit Krimis als auch Historischen Romanen immer wieder aufs neue mit seinen Geschichten begeistern. 2012/2013 habe ich bereits die ersten beiden Teile der Trilogie gelesen und war verzaubert von der Art und Weise wie wir die Familien Generation für Generation durch die Geschichte begleiten konnten. Historisch gut recherchiert und durch die tollen Charaktere nahe gebracht bin ich gespannt wie diese Reise durch unser letztes Jahrhundert im September enden wird! Allen Fans von Historischen Romanen kann ich diese Reihe nur sehr stark ans Herz legen!

Glücklicherweise habe ich zufällig in der Woche des Erscheinungstermins Urlaub und werde wohl mit dem Buch im Strandkorb sitzen können! Das nennen ich sehr gutes Timing, zumal das Buch mit wieder rund 1000 Seiten wohl eine Menge Zeit und Aufmerksamkeit verlangen wird.
ET: 16.09           ♣ Kinder der Freiheit ♣ Ken Follett ♣ Bastei Lübbe ♣ 1036 Seiten  ♣ 29,99€  ♣



Nachdem mich im April eine Leseflaute überrannte und ich mit "Siebenschön" nur ein Highlight aufdecken konnte, freue ich mich umso mehr dass die Fortsetzung dieser neuen Reihe nicht mehr all zu lang auf sich warten lässt. Wenn auch erst 2015 erscheint im Februar "Lotusblut"  von Judith Winter, mit einer genauso spannenden Storyline wie bereits ihr erster Thriller.  Auch das Cover ähnelt stark seinem Vorgänger, was super zueinander passt!

Diese Bücher sind nichts für Thriller oder Krimi- Einsteiger und es verspricht eine gute Reihe zu werden. Die beiden Ermittlerinnen agieren auf eine sehr interessante Art und Weise, die mir bisher selten untergekommen ist und die Reihe zu etwas besonderem machen. Warten wir also noch geschlagende 9! Monate auf dieses Werk aus deutscher Feder!

ET: Feb 2015           ♣ Lotusblut ♣ Judith Winter ♣ dtv ♣ 384 Seiten  ♣ 9,95€  ♣


Noch habe ich nicht den zweiten Teil gelesen, aber das werde ich wohl bis zum Herbst noch hinbekommen. Denn im September erscheint bereits: "Wie Sterne so golden" von Marissa Meyer.

Cinderella war früher immer eines meiner Lieblingsmärchen. Daher sprach mich beim ersten Teil die addaption dieser Geschichte sehr an. Die Cover aller bisher erschienen Teile sind auch zauberhaft schön, obwohl sie so schlicht gestaltet sind. Auch "Wie Sterne so golden" steht dem in nichts nach. In diesem Jahr erscheint dann also auch noch der dritte Teil, bevor wir dann vermutlich bereits Anfang nächsten Jahres mit dem Abschluss der Reihe konfrontiert werden. Eine etwas andere Geschichte mit Cybogs und anderen Wesen. Super gemacht! Und 600 Seiten versprechen eine Menge Abenteuer zu werden!

ET: 26.09           ♣ Wie Sterne so golden ♣ Marissa Meyer ♣ Carlsen ♣ 608 Seiten  ♣ 19,90€  ♣



Sein neustes Werk ist noch gar nicht lange auf dem Markt und wurde in der Bloggerwelt schon mehrfach besprochen - auch meine Rezension wird noch kommen - da ist für September bereits ein neues Werk von Kai Meyer angekündigt: "Die Seiten der Welt".

Bei Facebook und Twitter bereits mehrfach angekündigt und auch das fertige Buch in seinen Händen gesehen, konnte ich bisher auf keiner anderen Seite wie zB. dem Verlag Infos zu dem Buch finden. Da werden wir uns wohl noch etwas gedulden müssen. Finde ich sehr Schade, denn das Cover sieht schon mal sehr interessant aus!Weitere Fotos mit dem Autor und dem Buch zeigen sie gemeinsam in einer großen alten Bibliothek. Wer da genaueres wissen will und auf dem laufenden bleiben möchte, sollte sich die Fanpage des Autors bei Facebook mal anschauen!

ET: September 2014           ♣ Die Seiten der Welt ♣ Kai Meyer ♣ Fischer ♣ ? Seiten  ♣ ??,?? €  ♣


Den ersten Teil der Raven-Boys-Reihe habe ich im letzten Jahr in einer Leserunde für den BuecherTreff.de gelesen. Bereits für diesen September ist Fortsetzung angekündigt worden, mit dem Titel "Wie die Lilie träumt" von Maggie Stiefvater. Zur Rezension zum ersten Teil: Hier entlang.

Wenn ich ehrlich bin: Das Cover ist ja wirklich sehr hübsch und passt auch hervoragend zum ersten Teil, aber irgendwie - das hatte ich was anderes erwartet. Das ganze ist ein bisschen zu hell. Der erste Teil was super spannend, zählte zu meinen Highlights 2013 und hatte unter anderem düsteren Krimi Charakter. Jetzt bei der Fortsetzung der Suche nach König Glendower hatte ich ebenfalls ein wenig spannenderes erwartet. Dieses Cover sieht für mich ein wenig zu heiter aus. Zudem ist der Titel auch ein wenig merkwürdig, findet ihr nicht?
Bin auf jeden Fall mal sehr gespannt was uns da erwartet!

ET: 15.09           ♣ Wie die Lilie träumt ♣ Maggie Stiefvater ♣ Script5 ♣ ? Seiten  ♣ ??,?? €  ♣


Ich musste feststellen dass ich hier doch ein paar Bücher mehr entdeckt habe und werde den Beitrag daher teilen. Heute gibts Teil #1 und in der kommenden Woche dann Teil #2! Freut euch drauf!

Freut ihr euch auf die oben genannten Titel genauso sehr wie ich? Hat euch der Beitrag gefallen? Soll es soetwas öfter geben? Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

05 Mai 2014

[Montagsfrage] Welche 5 Bücher stehen ganz oben auf deiner Wunschliste?

http://libromanie.de/2014/05/montagsfrage-welche-5-buecher-stehen-ganz-oben-auf-deiner-wunschliste-keine-fortsetzungen/

Vielleicht jetzt wieder öfter? Ich habe noch keine Ahnung wie mein Stundenplan ab nächster Woche ausschauen wird, aber vielleicht kann ich mich dann ja immer mit der Montagsfrage als - Noch am Leben - bei euch hier melden. Diese Woche hat mir die Frage wirklich sehr, sehr gut gefallen... dachte ich zunächst. Aber es ist so, so, so verdammt schwer Bücher zu finden die KEINE Fortsetzung sind... mir zumindest fiel es gerade echt schwer. Vielleicht lag es aber auch genau daran, dass ich explizit nach Einzelbänden gesucht habe? Ich habe jedenfalls keine bessere Erklärtung dafür!

Welche 5 Bücher stehen ganz oben auf deiner Wunschliste ? (Keine Fortsetzungen!)

1) Ken Follett - Kinder der Freiheit (erscheint im September)
Wir fiebern ihm entgegen. Dem Abschluss der Trilogie. Teil 1 und Teil 2 waren schon absolut super. Auf das große Finale bin ich unendlich gespannt!

2) Marc Elsberg - Zero (erscheint im Mai)
Wer Blackout noch nicht kennt, der hat definitiv etwas verpasst. Auf sein neues Buch freue ich mich riesig. Hoffentlich wird es wieder genauso spannend!

3) Jennifer Armentrout - Obsidian Schattendunkel 01
Bei mir haben Cover wiedererkennungswert. Meistens verliebe ich mich auch erst in ein Cover, bevor ich das Buch kaufe. Bei diesem Werk ist der Funke bereits bei der ersten Begegnung übergesprungen. Ich möchte es also unbedingt noch lesen!

4) Rick Yancey - Die 5. Welle
Eigentlich ist das hier ja so nicht mein Genre, aber man soll ja mal öfter was neues ausprobieren! In diesem Fall waren Cover und Klapptext dafür ausschlaggebend, das ich dieses Buch lesen möchte.


5) Stephen King - Die Arena
Bisher habe ich mich noch an kein Werk von Mr. King heran getraut. "Die Arena" steht jetzt allerdings bereits seit letzem Sommer auf meiner Wunschliste, nachdem ich die daraufhin verfilmte Serie "Under the Dome" mal ein paar Folgen lang verfolgt hatte. Daher wird "Die Arena" mit Sicherheit mein erster Stephen King sein!


02 Mai 2014

Mein Leben mit dem Buch #4 - Aussortiert


So langsam wurde es mal Zeit. 
Gestern Abend musste ich, damit mein PC endlich wieder funktionierendes Internet hat, den Schreibtisch verschieben. Der PC bekam durch die dicken Wände einfach kein WLAN. Dabei habe ich auch meine Leseecke neu eingerichtet. Und... was eigentlich noch viel wichtiger ist: aussortiert! Alleine aus Platzgründen war es mal wieder Zeit. Zeitlich werde ich es nicht schaffen sie alle in der kommenden Woche bei TauschTicket und Booklooker zu drapieren, und außerdem bin ich ja dann auch 9 Wochen nicht Zuhause und kann nichts verschicken, ABER Wer zuerst kommt mahlt zuerst. Solltet ihr in in diesen Stapeln von Büchern etwas finden, was ihr gerne hättet: Meldet euch ruhig jetzt schon. Sofern ich es schaffe, werde ich es noch alles in dieser Woche eintüten und verschicken.

Unter den gezeigten Büchern sind sowohl gelesenen, als auch ungelesene Exemplare. Ich habe auch ein paar Werke abgebrochen. Gerne mache ich auch noch mal Details-Fotos von einzelnen Titeln wenn ernsthaftes Interesse besteht! Schaut euch also gern um. Ich nehme auch während meiner Abwesenheitszeit Vormerkungen entgegen!

Was möchte ich dafür? Am liebsten wäre mir ein Tausch! Wenn ihr also selbst Bücher vertauscht, dann wäre das der erste Ansatzpunkt. Für andere Vorschläge bin ich offen!

(Mit einem Klick aufs Bild wirds größer und ihr könnt euch besser umschauen!)


Bereits weg (Stand: 02.05 um 19 Uhr)
Indigo
Dark Village

[Rezension] Bettina Belitz - Vor uns die Nacht



Klapptext
Sie hassen sich, wenn sie miteinander reden. Und sie lieben sich, wenn sie sich  berühren. Sicher ist nur eins: Seit Ronia Jan getroffen hat, ist nichts mehr wie zuvor. Seit sie ihm das erste Mal begegnet ist, muss sie jeden Freitag zurückkehren. Abends. An den Fluss. Hier, so hofft sie, wird sie ihn wiedersehen...

Leserückblick März & April 2014




Zeitlich hänge ich ja ziemlich hinterher, daher war ich echt froh dass ich gestern Abend meinen Lesemonat März fast fertig hatte. Offensichtlich habe ich dann aber eben leider ein paar falsche Klicks gemacht und der Beitrag war unwiderruflich verschwunden... Da ich furchtbar faul bin und auch gar nicht mehr so viel Zeit habe, werde ich euch heute also den März und April in einem gemeinsamen Beitrag vorstellen.

01 Mai 2014

Auslosung zum Welttag des Buches 2014


Ich wünsche euch allen einen wunderschönen ersten Mai. Mittlerweile sollten ja dann wohl ach die allerlängsten Langschläfer aus den Federn gekrochen sein. Umgeschaut habe ich mich noch nicht, aber heute sollte dann doch auf einigen Blogs die Verlosung endlich stattfnden, oder? Seid ihr schon aufgeregt?
Hier hat jedenfalls heute Mittag eine ganz unparteiische kleine junge Dame eure Glücksfee gespielt und die Zettelchen aus ihrer Schatzkiste gezogen. Meine Sieben-jährige Schwester war so nett und hat mir ihre Schachtel und ihre Hand dafür geliehen. Ich glaube sie war aufgeregter als ich. Jedenfalls sind das hier die Ergebnisse von der Auslosung zum Welttag des Buches!!

27 April 2014

[Rezension] Tibor Rode - Das Los



Klapptext


FÜR WAS BIST DU BEREIT,
DEINE SEELE ZU VERKAUFEN?

Diese Frage müssen sich vier Menschen in vier verschiedenen Teilen der Welt stellen, als ihnen ein mysteriöser Mönch die Teilnahme an einem jahrhunderte alten Spiel anbietet. Ihr Einsatz: alles, was sie besitzen. Der Gewinn: ein Preis von unermesslichem Wert - die Erfüllung all ihrer Träume.
Alle vier lassen sich auf das Spiel und seine Regeln ein. Aber dann geschieht ein Mord, und die Teilnehmer erkennen, wie hoch ihr Einsatz wirklich ist...


Erster Eindruck und Erwartungen


Meine Seele würde ich wohl nicht verkaufen, aber im Lotto gewinnen, das möchte doch vielleicht jeder Mal? Bücher um Geheimgesellschaften und alte Geschichten finde ich immer sehr spannend. Da sprach mich dieses Buch mit einer Geschichte um eine geheimnisvolle Lotteriegesellschaft also wirklich sehr an. Auch das sehr schlicht gestaltete Cover mit dem blutigen Kleeblatt gefallen mir sehr gut und bringen einen schon in die richtige Stimmung für einen solchen Thriller.

Meine Meinung


Anfänglich war ich ein wenig skeptisch. Die Geschichte, in fünf Handlungsstränge verteilt, erschien mir erst sehr durcheinander. Wir haben vier "glückliche" Los-Besitzer durch dessen wir Geschichten uns immer abwechselnd in sehr kurzen Kapiteln wagen und erfahren dann aber zwischendurch auch immer wieder in etwas längeren Einschüben etwas zur Entstehungsgeschichte der rätselhaften Lotterie. Ich habe wirklich sehr lange und teilweise anstrengende Zeit gebraucht um mich in diesem sehr schnellen Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart, sowie der Charaktere zurecht zu finden, zumal es auch echt lange dauert bis die Handlungsstränge dann irgendwann auch mal endlich zusammenfinden.

Solch szenischen Kapitel, Film-ähnlich, bin ich auch aus anderen guten Büchern gewöhnt, doch in diesem hier, haben sie mich leider sehr verwirrt und dazu geführt, dass die Spannung nicht wirklich aufgebaut werden konnte. Das lesen fand ich auf dauer irgendwie sehr mühsam, was den Lesespaß leider abminderte. Da die Kapitel um die Lotterie-Geschichte auch (meines empfindens) länger waren als die anderen vier Handlungen um Pradeep (für mich die beste Geschichte um einen Familienvater in Indien), Henri, Carter und Trisha. Die Gegenwartsszenen kamen mir daher sogar zwischendurch etwas zu kurz.

Die ausführlichen Beschreibungen sind dem Autor an einigen Stellen sehr gut gelungen, so dass man es doch schaffte sich an ungewohnte Orte hineinzuversetzen. Das gefiel mir sehr gut, war mir aber an anderen Stellen dann doch zu viel. Hier konnte leider kein ausgewogenes Maß gefunden werden.

Fazit

Eine außergewöhnlich gute und interessante Idee, die in meinen Augen leider nicht sehr gelungen umgesetzt wurde. Sehr Schade!


Das Los ♣ Tibor Rode ♣ Lübbe ♣ 478 Seiten  ♣ 19,99€ 



Vielen, vielen Dank an
http://www.bloggdeinbuch.de

 für das Leseexemplar!

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge