03 August 2014

[Rezension] Francesca Segal - Die Arglosen



Zwölf glückliche Jahre sind Adam und Rachel schon zusammen, und niemand ist überrascht, als sie ihre Verlobung bekannt geben. Alles ist perfekt: Sie haben einen gemeinsamen Freundeskreis, Adam arbeitet in der Anwaltskanzlei seines Schwiegervaters, und sie werden in jener Gemeinde im Nordwesten Londons eine Familie gründen, in der sie selbst aufgewachsen sind.

Doch plötzlich taucht Rachels Cousine Ellie auf, und Adam fühlt sich gefährlich hingezogen zu der gleichzeitig wilden und verletzlichen jungen Frau. Zum ersten Mal in seinem Leben ist er gezwungen, seine Welt infrage zu stellen und alle bisherigen Entscheidungen neu zu bewerten.






♣ Francesca Segal ♣ Die Arglosen ♣  Kein & Aber  ♣ 432 Seiten ♣ 22,90 € ♣ TB: 12,90 €


  Thema und Aktualität
 Aufgewachsen in einer behüteten, kleinen jüdischen Gemeinde im Nordwesten Londons kennen Adam und Rachel es nicht anders. Ihr kleines Leben innerhalb einer Seifenblase scheint perfekt und wird sich auch nicht allzu sehr verändern. Als Ellie auftaucht bringt sie Adams und Rachels Welt durcheinander und lässt Adam langsam aber sicher an seinem eigenen Weltbild zweifeln. Ist das wirklich alles was er vom Leben möchte?
In "Die Arglosen" geht es um einen jungen Mann, der erst noch herausfinden muss, was er vom Leben möchte. Was kann in der heutigen Gesellschaft aktueller sein, als sich selbst zu finden?

   Charaktere
Adam ist ein Produkt seines Umfelds. Der Druck, der durch eine Gemeinde oder Gruppe auch in der heutigen Zeit noch auf junge Menschen ausgeübt wird, wird in diesem Buch ganz deutlich dargestellt und kann vom Leser sehr gut nachempfunden werden. Rachel und er sind bereits zwölf Jahre glücklich vereint. Schon als Teenager kamen sie zusammen. So wuchs Adam in seine Rolle, des verantwortungsvollen Schwiegersohns und Ehemann hinein. Alle Weichen wurden für sie bereits gestellt. Ein Entgleisen schien demnach nicht mal vorstellbar. Und da Adam es gar nicht anders kennt, ist das bis zum Auftauchen von Ellie auch alles, was er wirklich vom Leben möchte.
Rachel macht es Adam auch sehr einfach sich auf diesem festgelegten Schienennetz zu bewegen. Denn sie erwartet von ihm auch nichts anderes. So traurig wie dieser Alltagstrott auch klingen mag: Rachel liebt Adam und Adam liebt Rachel. Eigentlich kann diese beiden Säulen nichts erschüttern.

Als Ellie zu Beginn der Hochzeitsvorbereitungen aus New York in die Gemeinde zurückkehrt wird sie von allen Seiten gemieden. In Adam weckt das sofort seinen Beschützerinstinkt und auch sein Schweigervater bittet Adam, Ellie in einem Fall aus der Patsche zu helfen. Doch Ellie entpuppt sich hinter ihrer gleichgültigen, kindlichen Schale als eine zerbrechliche junge Frau, die ebenfalls nur Hilfe sucht um ihrer Familie keine Schande zu bereiten. Am liebsten würde Adam sie vor allen Gefahren und Neidern bewahren, aber seine Zuneigung zu ihr macht es ihm auf Dauer sehr schwer.

  Bewertung
"Die Arglosen" lässt uns in eine kleine, abgeschottete Welt blicken, die wir von außen meist gar nicht so wahrnehmen. Das Buch setzt auf tiefe moralische Werte und familiäre Bindungen die in unserer heutigen Gesellschaft leider ganz oft und schnell verloren gehen und zeigt wie wichtig es sein kann, aufgefangen zu werden. 
Adams Zwiespalt zwischen Rachel und Ellie stellt keine Wertung des Handelns dar, sondern ist viel mehr Spiegel dafür, wie wichtig es ist, über den Tellerrand hinaus zu schauen. Egal was einem vorgelebt wird, es ist immer noch wichtig, eigene Erfahrungen zu sammeln. 

Mich konnte die Geschichte von Adam, Rachel und Ellie bis zur letzten Seite fesseln. Da sich beide Damen als "Extreme eines Prototyps" zeigen konnte man in meinen Augen über das gesamte Buch hinweg keine völlige Sympathie für eine von beiden aufbauen sondern stand lediglich immer auf Adams Seite. Daher konnte ich mir auch bis zum Ende hin nicht ausmalen, wie das Buch ausgeht.  Was ja mal zur Abwechslung auch sehr toll war! Auf der anderen Seite komme ich nicht darum herum ständig über das Ende nachzudenken. Bin ich damit glücklich so? Diese Frage kann ich nicht beantworten. Ebenso wenig kann ich eine bessere Lösung vorschlagen. Es bleibt einfach zum Nachdenken im Hinterkopf!

  Fazit
Ist das Buch Gesellschaftskritisch? Ich weiß nicht, ob ich es als solches bezeichnen würde, aber ein völlig anderer Begriff fällt mir aktuell nicht ein. Der Prozess der Selbstfindung wird anhand von Adam ganz tadellos dargestellt und mitverfolgt. Ein absolut großartiges Werk.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge