28 November 2014

[Follow Friday] Diese Woche zum ersten Mal

In dieser Woche nehme ich erstmals an der, von Sonja ins Leben gerufenen, Aktion "Deutscher Follow Friday" teil. Das hatte ich schon ganz, ganz, ganz, ganz oft vor. Geklappt hat es aus zeitlichen Gründen aber irgendwie immer nicht. Ihr wisst ja wie regelmäßig es mit der Montagsfrage geklappt hat, gell? Ich befürchte auch dies hier wird, keine einmalige, aber doch sehr unregelmäßige Teilnahme werden. Leider.

Was ist der Follow Friday?
Auch beim Follow Friday wird wöchentlich eine Frage beantworte. Ihr bekommt also ganz interessante Infos, über die ich vielleicht noch gar nicht nachgedacht habe. Eigentlich geht es aber darum sich gegenseitig kennenzulernen und mal bei den anderen teilnehmenden Blogs "Hallo" zu sagen. Vielleicht entdeckt man dabei ja auch mal einen neuen Blog, bei dem man dann gerne öfter vorbei schaut.

http://abookshelffullofsunshine.blogspot.de/search/label/Follow%20Friday



Welches Buch sollte eurer Meinung nach verfilmt werden, für das es noch keine Pläne gibt? 


Darüber musste ich einen Moment nachdenken und habe meinen Blick erstmal über das Regal gleiten lassen. Im Augenblick wird ja so gut wie jedes dritte gute Buch verfilmt. Zumindest im Fantasybereich und im Jugendbuch. Dann sind mir zwei Historische Werke in die Hände gefallen und Ja, wenn ich so recht darüber nachdenke, dann hätte ich sie gerne verfilmt.


Buch 1 bzw. Buchreihe 1 wäre wohl die Jahrhundert-Saga von Ken Follett. Nachdem jetzt im Oktober der Dritte Teil der Reihe "Kinder der Freiheit" erschienen ist, wäre das doch ein guter Zeitpunkt um sich über die Verfilmung des ersten Teils ein paar Gedanken zu machen? Viele seiner anderen Werke wurden ja bereits verfilmt. Als ich eben gegoogelt habe, war ich erstaunt darüber wie viele seiner Werke bereits auf der Leinwand oder im Fernsehn zu sehen waren. Das wäre also auf jeden Fall ein Projekt über das man nachdenken sollte.


Buch 2 wäre "28 Tage lang" von David Safir. Ich habe die Bücherdiebin selbst noch nicht gesehen, weil ich gerne erst das Buch lesen würde. 28 Tage lang würde eine ähnliche Zielgruppe abholen und ist ein wahnsinnig gutes Buch. Ich hab es im Mai gelesen. Eine ganz kurze Bewertung meinerseits findet ihr hier. Ich bin fest davon überzeugt, dass das Buch Filmpotenzial hat.

24 November 2014

Gelesen im Sommer 2014

Guten Tag Zusammen,

hier ist es seit einigen Monaten sehr still geworden.
Nachdem ich aus der Berufsschule zurück bin, hat es sich irgendwie sehr schwer wieder eingestellt hier regelmäßig den Blog mit Beiträgen zu füllen. Das tut mir sehr Leid und soll sich auch zukünftig wieder ändern. Immerhin hat mir der Blog in den letzten, mittlerweile schon über 2 Jahren, sehr viel Freude bereitet. Ja auch der Bloggeburtstag im August ist untergegangen. Heute möchte ich euch zeigen, welche Bücher mich durch Sommer und Herbst begleitet haben. Ein sehr umfassender Rückblick würde ich sagen. Es ist also eine ganze Menge Potenzial für Rezensionen da. Vielleicht sagt ihr mir einfach über welches Buch ihr mehr Erfahren wollt??

21 November 2014

[Rezension] Veit Etzold - Todeswächter

Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, steht vor dem bislang rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Eine Serie grausamer Morde erschüttert die Hauptstadt.
Zwischen den Opfern gibt es keine Verbindung - außer der Handschrift des Täters: Die Leichen wurden nach ihrem Tod auffällig in Szene gesetz, in ihren Mundhöhlen findet die Polizei antike Münzen.
Doch das Merkwürdigste: Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass der Täter sich über einen längeren Zeitraum bei seinen Opfern aufgehalten hat. Allerdings ist die am Tatort gesicherte DNA jedes Mal eine andere. Sind hier womöglich mehrere Männer am Werk?


♣ Veit EtzoldTodeswächterLübbe ♣ 445 Seiten ♣ 9,99 € 

  
 Eindrücke
Bisher habe ich immer nur sehr viel positives über die Bücher von Veit Etzold gehört. Nachdem ich im letzten Herbst bereits "Final Cut" von ihm gelesen, und nicht so begeistert gewesen bin, wollte ich dem Autor allerdings noch mal eine zweite Chance geben. Der Klappentext war wiedermal sehr spannend und vielversprechend. Wie bei "Final Cut" gab es auch dieses Mal ein sehr gut gemachtes Cover bei dem der Sarg hervorsticht. (Kann man auf der Abbildung oben irgendwie nicht erkennen. Ist aber nett gemacht).

20 November 2014

Rezensionen 2014


Postings mit dem Label "Rezension" werden angezeigt wenn ihr hier klickt.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J 

K

L

P

Q

R

S

T

U


V

W

X

Y

Z


Rezensionen 2013


Postings mit dem Label "Rezension" werden angezeigt wenn ihr hier klickt.

A

B

C

  • Chris Cleave - Gold

D


E


F

G

H


I


J

K

L

M

N


O

P

Q


R

S

T


U

V

W


X


Y


Z

19 November 2014

[Rezension] Edward Kelsey Moore - Mrs Roosevelt und das Wunder von Earls Diner

Seit fast vierzg Jahren gehen die drei Freundinnen Odette. Clarice und Barbara Jean miteinander durch dick und dünn. Und ungefähr so lang ist das Dreiergespann nur als die "Supremes" bekannt. Jeden Sonntag treffen sie sich gemeinsam mit ihren Ehemännern in Earls Dine, wo sie seinst ihren Spitznamen erhielten. Unter den wachsamen Augen von Big Earl, dem Besitzer des Diners, wuchsen sie zu dem heran, was sie heute sind: drei kluge, witzige und starke Frauen. Und auch nach seinem Tod hat Earl weiterhin ein Auge auf seine Supremes - so wie auch andere gute Geister, denn dem Charme dieser drei außergewöhnlichen Ladys kann einfach niemand wiederstehen.



♣ Edward Kelsey Moore ♣ Mrs Roosevelt und das Wunder von Earls Diner ♣ blanvalet  ♣ 446 Seiten ♣ 9,99 € 

 Eindrücke
Einmal in der Hand gehabt, ließen mich allein die sagenhaften Namen "Odette", "Clarice" und "Barbara Jean" gar nicht mehr los. Oftmals trifft man ja bei Büchern auf eben sehr klassische Namen. Hier hingegen wird sich auf jeden Fall jeder nachher noch daran erinnern können, was für bezaubernde Namen diese drei außergewöhnlichen Persönlichkeiten hatten. Eingefangen vom Charme der ersten paar Seiten, durfte man eine interessante Geschichte verfolgen.

18 November 2014

[Rezension] Seth Patrick - Reviver






Jonah Miller ist ein "Reviver": Er kann mit den Toten Kontakt aufnehmen und sie für kurze Zeit zum Leben erwecken. Mit seinen Fähigkeiten unterstützt er die Polizei bei ihren Ermittlungen, und er ist der beste auf seinem Gebiet. Als Jonah das Opfer eines brutalen Mordes wiederbelebt, spricht plötzlich eine fremde Stimmte durch die Tote zu ihm: "Wir sehen dich", lautet die bedrohliche Botschaft. Niemand schenkt Jonah Glauben, doch er weiß, was er gesehen hat: Eine finstere Macht drängt aus dem Jenseits ans Licht, und Jonah scheint der Einzige zu sein, de sich ihr in den Weg stellen kann.


♣ Seth Patrick ♣ Reviver ♣ blanvalet  ♣ 544 Seiten ♣ 9,99 € 


Als riesiger Krimileser hat mich dieser Titel unglaublich angesprochen. Das Cover, auch wenn das Englische Original mir noch etwas besser gefällt, ist wirklich sehr fesselnd. Der tiefe Blick hat einen sehr schnell in seinem Bann und lässt einen nicht mehr los. Eigentlich auch genau das, was man von dem Buch erwartet: Spannung. Ich fand die Idee, hinter dem Buch wirklich sehr gut durchdacht. Der Klapptext verrät uns an dieser Stelle auch nicht zu viel, sondern macht sehr gut Geschmack auf mehr!

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge