09 Februar 2015

[Rezension] Tana French - Grabesgrün


WAHR SIND NUR DIE LÜGEN

Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer ins Dickicht. Und keiner darf erfahren, was Rob selbst vor vielen Jahren Furchtbares erlebt hat - im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte.





♣ Tana French ♣ Grabesgrün ♣  Fischer Verlag ♣ 704 Seiten ♣ 9,99 €



In den 1980ern spielen drei Kinder im Wald. Zwei Jungen und ein Mädchen. Später findet man nur noch einen der Jungen. Die beiden anderen Kinder bleiben spurlos verschwunden. Jahre später arbeitet Adam Robert Ryan für die Dubliner Polizei und wird mit seiner Kollegin Cassie zu einer archäologischen Ausgrabungsstätte gerufen. Nach Knocknaree. Jenen Ort in dem 1984 seine beiden besten Freunde verschwanden. Der Reiz auch den Fall von damals zu lösen, und herauszufinden was damals mit Peter und Jamie passiert ist, ist zu groß. Und so beginnt Rob die Ermittlungen, ohne dass seine Vorgesetzten wissen, dass er der kleine Junge von damals ist. Unterstützt wird er von seiner Kollegin und besten Freundin Cassie.


 Meine Meinung
Tana French überzeugt mit einer Szenerie und Beschreibungen die aus einem alten Fernsehfilm stammen könnten. Wahrscheinlich hätte es auch als Stummfilm die Kinokassen gefüllt. Fehlt nur noch dass das Bild zwischendurch flackert.
Die Geschichte, erzählt aus Robs Sicht, schweift immer mal wieder von den aktuellen Ereignissen ab und taucht in die Vergangenheit. In einen warmen Sommer in dem sich drei 12-jährige Kinder für unsterblich hielten. Rob kann sich eigentlich an nichts mehr aus jenem Sommer und die Dinge davor erinnern, aber manchmal im Traum da kommen Erinnerungsfetzen zurück. Gerade jetzt wo er sich Knocknaree wieder nähert und mit den Ereignissen von damals erneut konfrontiert wird.

Das Buch unterschied sich in einigen Dingen von so ganz typischen Krimis. Ich glaube am markantesten war tatsächlich die Tatsache, dass es eben nicht nur einfach um die Ermittlung an sich ging. Oft kamen auch abendliche Treffen mit den Kollegen zur Sprache und Robs persönliche Geschichte nahm ebenfalls sehr viel Platz ein.

Es war sehr atmosphärisch. Sobald sich die Erzählung Knocknaree und dem Wald näherte, hatte ich immer das Gefühl den Wald bald riechen zu können, so toll bin ich zwischen den Seiten versunken. Dieses Gefühl zu versinken, kenne ich so sonst nur von meiner Lieblingsserie Inspektor Barnaby.
Es ging gar nicht so rasant zu. Die Monate blätterten praktisch nur so dahin. Was die Sache sogar noch sehr viel realistischer machte. In anderen Büchern habe ich oft das Gefühl das Lösen eines Kriminalfalls dauert zwischen 24 Stunden bis maximal eine Woche. Sehr rasant. Das war hier nicht der Fall. Trotzdem bremste das die Spannung an keiner Stelle aus.

Winziges Manko war für mich das Ende. Die Lösung des Falls war wirklich großartig gemacht. Aber letztlich bleiben noch ein paar offene Fragen. Das kann ich persönlich ja nie gut leiden...

 Fazit
Ich lese ja wirklich eine sehr große Menge Krimis und Thriller. Aber Grabesgrün war seit Ewigkeiten mit Abstand das Beste was ich gelesen habe.
Die Geschichte beschränkte sich nicht einfach bloß auf eine platte Ermittlung, sondern verwebte die Vorgeschichte der Ermittler sehr tief mit ein. Auch sprachlich war das Buch etwas ganz besonderes und konnte mich ganz tief in den Bann ziehen. 

 

 Die Reihe
Aktuell sind in der Reihe um das Dubliner Morddezernat fünf Teile erschienen, die alle aus der Sicht eines anderen Ermittlers erzählt werden. Offenbar sind dabei diese Charaktere eben auch enger in den Fall verwoben, so wie es hier im ersten Teil mit Rob der Fall war. Der zweite Fall ist Cassie gewidmet. Jemand sagte mir, dass man die Bücher aber auch unabhängig voneinander lesen könne, daher werde ich wohl die Tage mit dem neusten "Der geheime Ort" weiterlesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge