05 Mai 2015

[Rezension] Josh Malerman - Bird Box


Ich sehe was, das du nicht siehst - und es ist tödlich...
Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …

♣ Josh Malerman ♣ Bird Box
♣ 
Penhaligon ♣ 320 Seiten ♣  19,99 €

Alle Fenster sind zugenagelt oder verhangen. Noch nie haben die Kinder von Malorie das Tageslicht gesehen. Sie haben gelernt den Weg zum Brunnen mit verbundenen Augen blind zu finden und ihr Gehör ist einzigartig. Seit Jahren verstecken sich die Menschen, die die noch am Leben sind, in ihren Häusern. Denn dort draußen ist etwas, das jeden der außerhalb des Hauses die Augen öffnet, in den Wahnsinn reibt.

 Meine Meinung

Mit seinem Debütroman Bird Box präsentiert Josh Malerman ein Werk, das in Sachen Spannung und Nervenkitzel seines gleichen sucht. Erst mal angefangen, liest sich das Buch sehr schnell, in einem Rutsch, weg. Wobei das Spannungsniveau sehr hoch gehalten und kaum abfallend ist.
Auf zwei Ebenen erfahren wir um die Ereignisse zur Zeit von Malories Schwangerschaft und ein paar Jahre später, wie sie mit ihren Kindern lebt.

Die beklemmende Situation ohne Tageslicht, ohne Wissen, was außerhalb des Hauses vorsichgeht, ist auf jeder Seite spürbar. Ich fand es absolut faszinierend, wie sich Malorie daran erinnert, wie sie in dieser Dunkelheit ihre Kinder großgezogen hat. Als wäre das nicht schon eine schwere Aufgabe gewesen, hat sie es sich zu ihrem Ziel gemacht ihre sehenden Kinder zu trainieren anstelle ihrer Augen ihre Ohren zu benutzen. Die beiden kleinen Kinder besitzen ein ausgezeichnetes Gehör.
Für uns als Sehende ist es doch eine sehr befremdliche Vorstellung von Geburt an, wie ein Tier, darauf dressiert zu werden unsere gut funktionierenden Augen geschlossen zu halten. Dieses Verhalten erscheint völlig surreal. Ich hab mich immer wieder gefragt, ob es nicht einfach so wäre, als würde man wie ein blinder Mensch aufwachsen.

Für mich war das Buch durchgehend eine spannende Angelegenheit, obwohl Handlungstechnisch auf den Gesamten 320 Seiten gar nicht so unfassbar viel passiert ist. Ein großes Lob an den Autor mich so lange bei Laune zu halten, ohne dass es langweilig wurde. Das Buch lebte zwar hauptsächlich von seiner Atmosphäre, dem ständigen Gefühl auf der nächsten Seite könnte was Schlimmes passieren. Aber das reichte völlig aus um eine spannende Geschichte zu füllen.

 Fazit
Spannend bis zur letzten Seite konnte ich das Buch bald gar nicht aus der Hand legen. Insgesamt kann ich nur Abzüge für das Ende des Buches geben, denn ansonsten habe ich mich rundum unterhalten gefühlt.


Kommentare:

  1. EIne tolle Rezension :)
    Gerade wegen dem Ende kann ich Dich sehr gut verstehen ...
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela,
      Ja gerade über das Ende haben wir uns ja schon ein wenig ausgetauscht.
      Beste Grüße
      Chrissi

      Löschen
  2. Hallöchen Chrissi,
    ich fand dieses Buch wirklich unheimlich gut! :O Also besser gings fast gar nicht. Ich fand auch das Ende gut, weil es einfach zu gut durchdacht war. Ich meine .. besser gings doch fast gar nicht. Ich war wirklich rundum zufrieden. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,
      Mein Ende war es leider nicht. Ela und ich haben auch schon vermutet, dass es eventuell eine Fortsetzung gibt, aber das hat der Verlag bisher verneint.
      Beste Grüße
      Chrissi

      Löschen
  3. Schönen Abend Chrissi ^.°

    Gott...ich hab dich vorher noch nie iwo gesehen, erst jetzt. als du was ins Käsekuchenland gepostet hatte. O.O Dabei hast dus hier WIRKLICH toll und super übersichtlich. *mirs gemütlich gemacht habe* Und auch die Rezi gefällt mir - du verrätst nicht zu viel aber gehst auf deine Gedanken im Zusammenspiel mit dem Inhalt ein, damit ich gerade richtig neugierig gemacht werde um mein eh schon vorhandenes Interesse zum Buch zu steigern. :D *Muss ich loben, da ich sowas selten finde* ich stöbere hier mal weiter - also bis gleich. ^.°

    Es glitzert
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BTW: Hattest du beim Ende das Gefühl, als hätte Autor keine Lust mehr? Denn irgendwie sind die meisten Enden im Vergleich zum vorherigen einfach selbstzerstörerisch. O.O

      Löschen
    2. Hallo Jack,

      Abgesehen von meinen Links zum Blog bin ich in den meisten FB Gruppen tatsächlich nicht so aktiv. Dazu fehlt mir leider einfach die Zeit. Trotzdem ist es immer wieder schön zu hören, dass die Werbung dort tatsächlich Leser zum Blog bringt.
      Mir ist es sehr wichtig bei einer Rezension nicht zu viel zu verraten, weil ich ja eben hoffe dass derjenige das Buch danach gerne selber lesen möchte. Es freut mich immer wieder wenn mir das auch gelingt! Vielen Dank für dein Feedback!
      Beste Grüße
      Chrissi

      Löschen
    3. Hey back :D

      Ich kenn das...:( *Erfolgloser Zeitjäger...*
      Aber ist wirklich schade, aber ich freue mich jetzt einfach mal, dass ich dich durch Fb dann doch noch entdeckt habe. ^.^
      Ich danke dir für´s antworten & weiter so. :D

      Glitzrige Grüße Nummero 2
      ~ Jack

      Löschen
    4. Nochmals Guten Abend,
      ich hatte nicht den Eindruck dass dem Autor die Ideen ausgegangen sind. Das Ende war nur so unfassbar offen, dass ich noch immer auf eine Fortsetzung hoffe.
      Beste Grüße

      Löschen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge