17 Juni 2015

[Rezension] Melanie Raabe - Die Falle

http://www.randomhouse.de/btb/
Quelle: btb Verlag
Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder?

Die bekannte Romanautorin Linda Conrads, 38, ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihrer Villa am Starnberger See gesetzt. Trotz ihrer Probleme ist Linda höchst erfolgreich. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert?

♣ Melanie Raabe ♣ Die Falle
♣ 
btb ♣ 320 Seiten ♣  11,99 €

Seit nun mehr als elf Jahren hat die Schriftstellerin Linda ihr Haus nicht mehr verlassen. Ihr eigenes Gefängnis redet sie sich selbst immer aufs Neue schön. Viele interpretieren ihren Rückzug als Schuldeingeständnis. Der Mord an ihrer Schwester ist längst in Vergessenheit geraten, als sie den Mörder eines Morgens im Fernsehen wiedersieht.
Mit einem Buch im Buch schafft es Melanie Raabe die Ebenen verschwimmen zu lassen, so dass auch der Leser am Ende nicht mehr genau weiß wem er Glauben schenken soll.

 Das Buch im Buch
Die Falle ist ein Buch das sich auf zwei Ebenen abspielt, welche im unmittelbaren Zusammenhang zueinander stehen. Hauptszenerie des Buches ist natürlich die Geschichte um die Schriftstellerin Linda Conrads, die sich nach dem Mord an ihrer Schwester immer weiter zurückgezogen hat. Soweit dass sie nicht einmal mehr ihr Haus verlässt. Ihre Assistentin kümmert sich um ihre Einkäufe und führt auch ihren Hund aus. Diese Schiene des Buches funktioniert auch völlig frei, ohne die zweite.
Nachdem Linda den Mörder ihrer Schwester im Fernsehen gesehen hat, plant die eigentliche Romanautorin einen Krimi, und lädt besagten Journalisten zu einem Interview zu sich ein. Dort will sie ihn ganz konkret stellen und natürlich auch des Mordes an ihrer Schwester überführen.

Die zweite Ebene des Buches ist dieser Krimi, den Linda Conrads verfasst hat. Hier versucht Linda ihre Erinnerungen an den Mord an ihrer Schwester zu verarbeiten und verfasst diesen als Kriminalroman. Diesen bekommt der Leser ebenfalls in Auszügen zu lesen. So erfahren wir auch einiges um die Ereignisse von vor elf Jahren. Dabei verwischen aber natürlich Realität und Fiktion.

 
 Meine Meinung
Melanie Raabes Schreibstil hat ein bisschen was poetisches. Das Buch hat kunstvoll ausgeschmückte Szenen, in denen man sich verlieren kann, so wie die Protagonistin sich in ihrem Haus, ihrer eigenen Welt gewissermaßen verliert. An manchen Stellen besitzt das Buch, durch Nutzung des Staccato-Stils, auch den Ausdruck einer gewissen Nüchternheit, mit der sich Linda Conrads durch ihren Alltag quält.

Und obwohl man zu Beginn des Buches von unserer Protagonistin schon eine Lösung serviert bekommt, schafft es Frau Raabe, dass man sich immer wieder fragt: War das wirklich so? Plötzlich zweifelt man an sich. Wie gut hat man aufgepasst? Habe ich wirklich nichts überlesen? Vielleicht lügt sie ja doch? Das macht es unheimlich spannend die Geschichte wirklich bis zum Ende zu verfolgen.

 Fazit
Mit sehr großer Vorfreude habe ich das Buch begonnen. Genauso gerne habe ich es gelesen. Mit ganz persönlicher Note und einem außergewöhnlichen Schreibstil wird das Buch noch lange in Erinnerung bleiben. Große Leseempfehlung!

Kommentare:

  1. Hallöchen Chrissi,
    ich kann deiner Rezension nur zu stimmen. :D
    Das Buch war wirklich toll. Ich habe es praktisch verschlungen.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich auch. Es war einfach etwas ganz besonderes!

      Löschen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge