10 September 2015

[Rezension] Jeffrey Archer - Spiel der Zeit

Quelle: Heyne

Die Schicksale zweier Familien. Eine verborgene Wahrheit. Das Ringen um Freundschaft und Liebe.

England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind ...

♣ Jeffrey Archer ♣ Spiel der Zeit
♣ 
Heyne ♣ 560 Seiten ♣  9,99 €

Als großer Ken Follett Fan war ich bereits nachdem ich den Klappentext in der Vorschau entdeckt hatte Feuer und Flamme und wartete gespannt auf das Erscheinen von Spiel der Zeit. Wer Follett kennt, der wird von Spiel der Zeit völlig überrascht werden. Wie durch eine Collage hindurch begleitet der Leser Harry Clifton von Kindesbeinen an, bis er in die große Welt hinaus zieht. Und obwohl es doch so völlig anders war als ich erwartet hatte, war ich doch sehr, sehr angetan von dem Buch.

 Worum es geht

Harry Clifton wird von seiner Mutter Maisie alleine großgezogen. Dem Jungen wird eine Zukunft in den Docks vorhergesagt, so wie schon sein Vater und sein Onkel ihr Leben verbrachten. Doch Harry ist viel cleverer als man ahnen möchte. Und singen kann er! Durch ein Stipendium erlangt er Zutritt zu einer Privatschule. Von da an nimmt sein Leben eine rasche Wendung. Doch aus einem für Harry unerkennbarem Grund gibt es Menschen, die ihm und seiner Familie immer und immer wieder absichtlich Steine in den Weg legen.

 Der Aufbau

Ich würde Spiel der Zeit gerne als eine Collage bezeichnen. Das Buch puzzelt sich aus den unterschiedlichsten Perspektiven zusammen, wie die Schichten einer Zwiebel und lassen das Ganze doch sehr komplex ausschauen.
Die unterschiedlichen Teile des Buches beginnen immer mit einem kurzen Kapitel aus der Ich-Perspektive eines Charakters und werden dann im weiteren Verlaufe von einem personalen Erzähler fortgeführt. Dabei überschneiden sich die Abschnitte der Personen immer wieder und wir erleben einen bereits bekannten Teil der Geschichte aus einem neuen Blickwinkel. Als Leser entdeckt man auch immer neue Charakterzüge von bereits bekannten Figuren.
Im Fokus aller Erzählungen stehen Protagonist Harry Clifton und seine Mutter Maisie, denen immer wieder schwere Schicksalsschläge wiederfahren.
Interessant fand ich auch wie Geheimnisse unter den Charakteren und zwischen den verschiedenen Perspektiven ihre Wellen schlugen. Technisch gesehen ein sehr gelungener Roman!

 Meine Meinung
Ich hatte zu Beginn ein paar Probleme mit dem Buch. Es brauchte einige Seiten bis ich wirklich in die Geschichte hineingefunden hatte. Hätte ich keine Geduld mitgebracht, wäre mir ein tolles Buch entgangen. Während ich mir anfänglich ein wenig mehr Atmosphäre gewünscht hätte, stand in Spiel der Zeit die Familiengeschichte mit all ihren Facetten einfach viel weiter im Vordergrund, als ich es erwartet hätte. Diese wurde allerdings sehr gut durchdacht gestaltet. Auch wenn man einige Geheimnisse irgendwie erahnen konnte, wurde es durch die Vielschichtigkeit des Romans niemals langweilig.

 Fazit

Spiel der Zeit ist eine verflochtene Familiengeschichte, wie ich es bereits in Die Erben von Somerset von Leila Meacham sehr mochte. Mit sehr toll gestalteten Charakteren, die man schnell liebgewinnt und einer tollen Aussicht auf eine Fortsetzung. Achtung: Der Klappentext von Teil 2 spoilert ja so dermaßen! Wer also Spiel der Zeit noch gerne lesen möchte, sollte sich an dieser Stelle noch nicht mit der Fortsetzung auseinandersetzen.

Große Leseempfehlung für regnerische Herbsttage.


Kommentare:

  1. Das Buch habe ich auch gelesen. Hat mir sehr gut gefallen. Einen schönen Blog hast du.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich schon riesig auf den nächsten Teil :)

      Löschen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge