20 Juli 2016

[Rezension] Elizabeth Craft und Shea Olsen - Flower




Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie.

Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst


Elizabeth Craft & Shea OlsenFlower
♣ cbt288 Seiten ♣  12,99 € ♣

 Charaktere und Geschichte

Flower verzaubert mit der einfachen Ideen einer super schönen Aschenputtel-Geschichte. Charlotte ist sehr fokussiert. Sie möchte als erste Frau aus ihrer Familie den Schulabschluss machen und aufs College gehen. Nichts bereitet ihr mehr Sorgen, als die Vorstellung wie ihre ältere Schwester zu enden: Mit Anfang 20 bereits ein Kind haben und von Job und Job und Mann zu Mann zu wandern. Ein Freund ist daher absolutes Tabu. Bis sie Tate trifft.

Tate, der große Mädchenschwarm, beobachtet sie bei ihrer Arbeit im Blumenladen und ist völlig fasziniert von ihr. Auch weil sie offenbar nicht zu wissen scheint, wer er ist. Immer wieder fragt er sie nach einem Date. Er kauft sogar den kompletten Laden leer, damit sie einen freien Nachmittag haben kann. Und nach einigem hin und her lässt sich Charlotte doch überzeugen mit ihm auszugehen. Danach geht das Drama erst los.

 Meine Meinung

In einem sehr leichten Stil gehalten, liest sich Flower sehr schnell und flüssig. Die Leichtigkeit und Atmosphäre im Buch, erinnerten mich schnell ein wenig an die Bücher von Colleen Hoover, kann an diese aber bei weitem nicht heran kommen.
Die ersten 120 Seiten war ich völlig begeistert. Ich kam schnell voran und war gut in die Geschichte abgetaucht. Charlotte und Tate wirkten beide auf ihre Art sehr authentisch.

Dann nahm das Buch eine Wendung. Nachdem Charlotte herausgefunden hatte, wer Tate ist, wurde das Buch unruhiger. Die Unbeschwertheit war, verständlicherweise, verschwunden. Sie nahm aber auch dem Buch irgendwie seine Leichtigkeit. Irgendwie hatte sich eine Wolke von Makeln zusammengestaut und der gute Stoff der Geschichte, war bereits auf den ersten Seiten verbraten worden. Das ewige hin und her zwischen den beiden Protagonisten ging mir schnell auf die Nerven. Charlotte wirkte plötzlich auch viel unreifer, als zu Beginn der Geschichte. Das mag man im Anflug erster Verliebtheit vielleicht auch nachvollziehen können, machte das Gesamtbild aber irgendwie kaputt.

Ich neigte dazu auch mal ein paar Seiten nur zu überfliegen, um schneller weiter, schneller zum Ende zu kommen. Leider konnte mich das Buch mit dieser zweiten Hälfte nicht überzeugen.

 Fazit

Wer eine leichte Lektüre für den Sommer sucht, kann mit Flower nicht viel falsch machen. Man sollte aber darauf eingestellt sein, dass es sich mit den ewigen Höhen und Tiefen letztlich um eine 0815-Liebesgeschichte handelt. Der Schreibtstil war angenehm leicht. Insgesamt ist das Buch aber nicht mit mehr als mittelmäßig zu bewerten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge