06 September 2016

[Rezension] Bernhard Aichner - Interview mit einem Mörder



Dramatische Szenen bei der Eröffnung des neuen Würstelstandes von Ex-Fußballstar Johann Baroni: Mitten in dem fröhlichen Geschehen fällt ein Schuss - und Baroni sinkt zu Boden. Totengräber Max Broll ist verzweifelt: Sein bester Freund darf nicht sterben! Als er wieder zur Besinnung kommt, erinnert sich Max: Er hat den Schützen gesehen. Doch der vermeintliche Täter entpuppt sich als harmloser Tourist. Es gibt kein Motiv, keine Tatwaffe, keine weiteren Zeugen - niemand schenkt Max Glauben. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen und sich an die Fersen des Mannes zu heften.

Bernhard AichnerInternview mit einem Mörder
♣ Haymon288 Seiten ♣  19,90€ ♣



 Meine Meinung

Zuvor hatte ich noch nie ein Buch von Bernhard Aichner gelesen. Über "Die Totenfrau" hatte ich schon viele positive Dinge gehört, deswegen war ich schon sehr gespannt auf das Buch. 

 Der Einstig fiel mir überhaupt nicht schwer. Auch wenn es sich hierbei bereits um dien Vierten Teil der Krimi-Reihe handelt, hat man an keiner Stelle des Buches das Gefühl man hätte was verpasst. Die Charaktere werden alle so deutlich beschrieben und angerissen, dass man nie das Gefühl hat sie wären einem unbekannt oder einem würden Informationen vorenthalten. Zudem hatte ich nicht den Eindruck auf die vorhergehenden Bände gespoilert zu werden und sie deswegen möglicherweise nicht lesen zu können. 

Aichner beschränkt sich im gesamten Buch immer auf das wesentlichste. Ich würde seinen Stil gar als minimalistisch bezeichnen. Alles geht schnell und mit einem großen Ruck-Zuck. Die Dialoge sind ungewöhnlicherweise bloß durch Spiegelstriche dargestellt. Das fand ich sehr gewöhnungsbedürftig, da ich dies aus keinem anderen Buch bisher so kannte. Ich bin eigentlich sehr offen für neues. Dies hat mich allerdings sehr gestört. Ich mag gute Dialoge. Manchmal sind mir diese sogar wichtiger. Für mein Empfinden ging hier sehr viel an Atmosphäre verloren. Sonst sind so atmosphärische Sommerkrimis nichts für mich. Hier fehlte aber dem Ganzen Buch ein Stück an "Gefühl."

 Fazit

Bernhard Aichner schreibt rasant und schnell. Die Geschichte war spannend, die Charaktere skurril. Leider war das Buch aber insgesamt mehr Anstrengung als Lesefreude für mich. Aichners ausgesprochen außergewöhnlicher Schreibstil ist leider nicht mein Fall und hat es mir ausgesprochen schwer gemacht das Buch zu Ende zu lesen. Für Leser die es kurzweilig und schnell mögen, kann es aber ein sehr gutes Buch sein. Von mir bekommt es allerdings nur 2 von 5 Schildkröten. Ob ich nochmal zu einem Buch von ihm greifen werde, weiß ich noch nicht.






Großer Dank gilt dem Haymon Verlag und LiteraturTest für das Leseexemplar









1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Bernhard Aichner gilt ja bei uns in Österreich als einer der aktuellen Krimi-Stars. Nur: Mein Fall ist er auch nicht. Ich habe mal in "Die Totenfrau" reingelesen und hab bereits nach einer Seite aufgegeben - dieses Worttrommelfeuer liegt mir überhaupt nicht. Da werde ich immer nervös. Aber auf jeden Fall wird er im Moment sehr gehypt, man sieht eigentlich an allen Ecken und Enden Werbebanner, Plakate, Aufsteller und was weiß ich noch alles für seine Bücher :D.

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen

SHORTCUTS

2012 2013 2014 2015 2016 5 Bücher im... 5 Schildkröten ab 11 ab 14 Abgeschlossen Accessories Advent Afrika Aktion Amerika Amerikanischer Autor Ankündigung Arkadien Aschenputtel Aus Vergangener Zeit Ausbildungsbericht Auslosung Aussortiert Australien Australien-Saga Autoren-Interview Award Bericht Blick ins Regal Blogg dein Buch Blogger Blogtour Britischer Autor Buch im Buch Bücherbummel Bücherregal Buchhändlerin Buchreihe Buechertreff Casting cbj cbt Charaktervorstellung Dämonen Dan Brown DaWanda Debütroman deutscher Autor Deutschland Drama dtv Dublin Dystopie Ebook Eindrücke Emotionen Endzeit EReader Erste Liebe Erster Eindruck Event Familiendrama Fanfiktion Fantasy Fazit Ferien Follow Friday Fotos Fragen Frankfurt Frankfurter Buchmesse Freundschaft Geburtstag Gelesen Geschenke Geschichte Gewinnspiel Globus-Challenge Großbritannien Highlight Historischer Roman Hörbuch Hörbücher Horror Humor Indianer Insel Instagram Internat irland Italien Jahreshighlight JKR Jugenbuch Jugendroman Jugendthriller Juni Kai Meyer Kinder- Jugendbuch Kinderbuch Kinderfeder Kommentar Krimi Krimis Kurz-Rezension Kurzgeschichten Leben mit dem Buch leichte Lektüre Leipziger Buchmesse Lesehighlight Lesejahr Leseliste Lesemarathon Lesenacht Leserunde Lesetagebuch Lesung Liebesroman LINK ME lit.COLOGNE Literatur Loewe Lokal-Krimi London Magie Märchen Mars Mittsommer Monatschallenge Monatsstatistik Montagsfrage Musik Mystery Narnia Nele Neuhaus Neuerscheinungen Neues Jahr Neuheiten Neuzugänge Niederlande Norwegen Oktober Österreich Planung Prinzessin Projekt15 reBuy Rezension Roman Rückblick Schreibmarathon Schweden schwedischer Autor Sci-Fi Silvester skandinavischer Krimi Sommer Spannung Spenden Statistik Strand SuB Tausch Tauschecke TauschMuh Thriller Trilogie TV-Serie Übersicht Umzug Update Urlaub USA Verkauf Verlosung Vorschau Wahl Wanderkiste Weihnachten Welttag des Buches Western Wunschliste Zeit Zeitreise Zwillinge